Alle Infos zum Opel Calibra

Opel Calibra: Illustration Neuer Calibra würde Opel stehen

von AUTO ZEITUNG 18.09.2018

Eine Illustration zeigt, wie der Opel Calibra sein Comeback feiern könnte. Ein Coupé mit betörendem Design und einem 400 PS starken V6-Triebwerk stünde dem Rüsselsheimer Autobauer gut, oder?

Es waren nur sieben Jahre, aber der Opel Calibra hat sich in dieser kurzen Zeit in die Herzen tausender Opelaner gebrannt. Seitdem lodert die Sehnsucht nach einem Nachfolger, doch die Rüsselsheimer mussten in den letzten Jahren andere Prioritäten setzten. Das aber interessiert Photoshop-Profi X-Tomi herzlich wenig und hat der Buick-Studie Avista virtuell eine neue Front verpasst. Ein derart sportliches Coupé mit beinahe erotischen Formen würde die Opel-Modellpalette deutlich aufwerten. In der Tradition großer Coupés verzichtet der vermeintliche Opel Calibra schließlich auf eine B-Säule und wirkt dadurch noch eleganter. Das fahrerorientierte Cockpit unterstreicht den sportlichen Anspruch des 2+2-Sitzers, der idealerweise mit einem potenten V6, für niedrigere Preise aber auch mit schwächeren Motoren angeboten würde. Und auch wenn Opel längst nicht mehr zu GM, sondern zu PSA gehört, dürften nicht nur Fans der Opelmarke feststellen: Die Formensprache des Buick Avista harmoniert bestens mit dem aktuellen Opel-Markengesicht. Die Frage nach einem Nachfolger für den Aerodynamik-Weltmeister der frühen 1990er-Jahre ist damit freilich noch nicht beantwortet. Vielleicht weiß man da in Paris mehr?

Opel-Modellpalette im Video:

 
 

Illustration von Opel-Calibra-Neuauflage

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.