Motorrad: Überholen im Stau erlaubt? Dürfen Motorradfahrer im Stau durch die Mitte fahren?

von Christina Finke 19.06.2019

Wer mit dem Auto im Stau steht, kennt das Phänomen: Ein Motorrad überholt, in dem es sich durch die Reihen schlängelt und der Fahrer die Spuren zwischen den Autos nutzt. Wir erklären, ob das erlaubt ist!

Steht man auf der Autobahn mal wieder im Stau, kann das schon an den Nerven zerren. Wenn sich dann auch noch jemand auf dem Motorrad in der Mitte der Blechkolonnen hindurch schlängelt und die wartenden Autos überholt, sinkt die Laune der meisten Autofahrer auf den Nullpunkt. Nicht selten fragen sie sich dann: "Ist das eigentlich erlaubt?" Auch wenn es keinen Paragraphen gibt, der dieses Verhalten direkt verbietet, ist die Sache aus juristischer Sicht klar: Nein, Motorradfahrern ist es nicht erlaubt, sich durch Staus zu schlängeln. Denn dabei werden gleich mehrere Verkehrsregeln verletzt. Gegen das Überholen durch die Mitte der Fahrbahnen auf dem Motorrad spricht zuallererst das generelle Verbot, zwischen zwei Fahrbahnen zu fahren, was beim mittigen Überholen zwischen zwei Autoreihen der Fall wäre. Mehr zum Thema: Bei Stau den Seitenstreifen nutzen?

Verkehrsrecht Gefahr am Stauende
Gefahr am Stauende: Das beachten! Am Stauende wird's gefährlich

Im Stau mit dem Motorrad in der Mitte überholen? (Video):

 

 

Im Stau mit dem Motorrad überholen: Ist das erlaubt?

Auch wenn Motorradfahrer bei Stau die wartenden Autos nicht in der Mitte der Fahrbahnen, sondern links zwischen Mittelleitplanke und linker Fahrspur überholen, verletzen sie höchstwahrscheinlich gesetzliche Vorgaben. Denn beim Überholen auf der Autobahn muss ein Sicherheitsabstand von einem Meter zu jeder Seite eingehalten werden und auch die äußerst linke Fahrbahnmarkierung darf nicht einfach so überfahren werden. Das dürfte auch für Motorradfahrer im Stau schwierig einzuhalten sein. Zudem bringen Überholmanöver wie diese nicht zu vernachlässigende Gefahren mit sich. Schließlich rechnet kaum ein Autofahrer mit einem neben der Mittelleitplanke oder in der Mitte zwischen zwei Fahrspuren fahrenden Motorradfahrer – und schert deswegen möglicherweise nach links beziehungsweise rechts aus oder öffnet unbedacht die Autotür. Kommt es dann zu einem Unfall, trifft Motorradfahrer in der Regel eine Mitschuld. Mehr zum Thema: Rettungsgasse bilden

News Gefahr am Stauende
Staumelder: Aktuelle Verkehrslage zum Wochenende Rückreiseverkehr am kommenden Wochenende

 

Überholen mit dem Motorrad im Stau: Rettungsgasse oder Standspur freigeben?

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob Motorradfahrern das Verlassen der Autobahn durch die Rettungsgasse oder über die Standspur bei Stau ermöglicht werden sollte. Jedoch hat der Gesetzgeber mehrfach entschieden, dass das Durchfahrtsverbot bestehen bleibt. Zu groß sei die Gefahr, dass sich die Motorradfahrer am Ende der Rettungsgasse oder der Standspur selbst stauen und so möglicherweise Rettungskräfte behindern. Daher bleibt auch Motorradfahrern nur eine Möglichkeit: sich wie Autofahrer einzuordnen und zu hoffen, dass sich der Stau bald auflöst. Mehr zum Thema: Richtiges Verhalten im Tunnel

Ratgeber Fahrbahnverengungen in Autobahn-Baustellen
Fahrbahnverengung bei Autobahn-Baustellen: Strafen Richtiges Verhalten bei Fahrbahnverengung

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 19/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 19/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.