Mercedes T2 407 D beim Kaltstart: Video Dieser Mercedes ist unkaputtbar

von AUTO ZEITUNG 19.06.2019

Zwei Russen versuchen, einen vor zwölf Jahren in der sibirschen Einöde zum Sterben zurückgelassenen Mercedes T2 407 D wieder zu reaktivieren. Fahrbereit ist das Vehikel schon lange nicht mehr, aber wird der Motor nochmal anspringen?

Die alte T2-Baureihe von Mercedes hat schon viel gesehen. Und dieser Mercedes T2 407D ganz besonders. Der 2,4-Liter-Diesel mit 72 PS und 137 Nm Drehmoment wurde irgendwo in Russland vor 12 Jahren abgestellt und seitdem scheinbar vergessen und schneite zu. Bis heute. Man fragt sich, was Leute dazu bringt, zu versuchen, diesen völlig vom Rost zerfressenen Leichnam tatsächlich von den Toten zurückholen zu wollen. Vielleicht wird ein fahrbarer Untersatz benötigt. Vielleicht hat sich Käufer für den leicht gebrauchten Transporter gefunden. Oder vielleicht ist es auch einfach nur Neugier. Die Neugier herauszufinden, ob es überhaupt möglich ist, einen solch verwahrlosten Mercedes T2 407D wieder zum Laufen zu bringen. Aber welche Motivation auch dahinter steckt, der Versuch wird unternommen. Und wer die Russen kennt, der weiß: Wenn es jemand schafft, veraltete aber im Prinzip grundsolide, zuverlässige Technik wieder instand zu setzen, dann die Russen.  Russen bekommen alles repariert. Wer mit Ural-Transportern aufgewachsen ist, der muss sowieso ein Improvisationstalent sein.

News Autofriedhof
Autofriedhof in North Carolina Alter Transporter zu verkaufen

Mercedes Sprinter im Video:

 
 

Mercedes T2 407D beim Kaltstart

Natürlich geht es bei diesem Zustand des Mercedes T2 407D nicht darum, ihn wieder fahrbereit zu bekommen. Der Wagen besteht nur noch aus lose aneinanderklebenden Rostmolekülen. Aber die Tüftler im Video wollten doch auf jeden Fall wissen, ob sie den Motor noch gestartet bekommen. Also ein wenig Diesel auftanken, eine neue Batterie anklemmen und mit Geduld die alte Dame überreden. Und tatsächlich: Mit brachialem Röhren und einer Rauchentwicklung wie bei einer Nebelmaschine meldet sich der Motor zurück und schreit den beiden entgegen "Melde mich zurück zum Dienst. War in der Zwischenzeit irgendetwas?" Das beeindruckt. Und verleitet zu Sprüchen wie "Früher war alles besser" u.ä. Natürlich stimmt das nicht. Aber beeindruckend ist dieser "Einfach nicht kaputtzukriegen"-Motor allemal. Chapeau, german engineering. Chapeau, Mercedes T2 407D!

Video VW T1 Waldfund: Video
VW T1 (Fundstück): Video Spektakulärer T1-Fund im Wald

Mercedes T2 407D im Video:

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.