close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

McLaren Solus GT (2022): Preis & Motor Der Extremist McLaren Solus GT

Thomas Geiger 23.08.2022

Mit dem McLaren Solus GT (2022) kommt eine digitale Sportwagen-Vision auf die Straße: Wir haben den Preis und alle Details zum Motor.

Auf der Playstation haben den McLaren Solus GT (2022) schon Millionen gefahren. Doch weil selbst die beste Simulation die Wirklichkeit nicht ersetzen kann, befreit McLaren seinen heißesten Renner jetzt aus dem Videospiel und bringt als erster Hersteller eine GranTurismo-Vision auf die Straße – oder zumindest auf den Rundkurs. Denn für in dieser Liga fast schon bescheidene drei Millionen Pfund plus Steuern (ca. 3,5 Millionen Euro vor Steuern; Stand: August 2022) bauen die Brit:innen den vor fünf Jahren vorgestellten Ultimate Vision GranTurismo jetzt als Solus GT in Serie – wenn man bei 25 maßgeschneiderten Autos für handverlesene Kund:innen denn tatsächlich von Serie sprechen kann. Dafür gibt es ein Auto, das spektakulärer kaum sein könnte. Denn genau wie auf der PlayStation ist der McLaren ein ultraflacher Monoposto, bei dem der:die Fahrer:in in einem maßgefertigten Sitz unter einer Kanzel kauert wie sonst nur Pilot:innen eines Kampfjets. Nur, dass der Flügel diesmal hinten prangt und aus der Seite jeweils zwei aerodynamisch optimierte Gondeln ragen, in denen die Slicks stecken. Selbst die Prototypen für Le Mans sehen dagegen fast langweilig aus, von aktuellen Formel-Fahrzeugen ganz zu schweigen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten McLaren Artura (2021)
McLaren Artura (2021): Preis, PS & Hybrid 680 PS im Hybrid-McLaren Artura

Der McLaren Solus GT (2022) im Video:

 
 

Preis & Motor des McLaren Solus GT (2022)

Und der McLaren Solus GT (2022) sieht nicht nur spektakulär aus, sondern er fährt auch so, sagt McLaren-F1-Fahrer Bruno Senna – und der muss es wissen. Schließlich zählt der Neffe der Formel 1-Legende als Testfahrer der Brit:innen zu den wenigen Menschen auf der Welt, die bereits am Steuer saßen. "Und diesseits eines Formel 1-Rennwagens gibt es nicht viel, was an das Fahrerlebnis heranreicht", sagt der PS-Profi und rät den künftigen Besitzer:innen schon mal zum Training der Nackenmuskulatur. Die werden sie nämlich brauchen können bei einem Auto, das in kaum mehr als zwei Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt, genauso schnell wieder zum Stehen kommt und das vor allem Kurvengeschwindigkeiten erlaubt, bei denen die Wirbel knacken. Nicht umsonst lastet der Fahrtwind mit 1,2 Tonnen auf der Karosserie. Die Höchstgeschwindigkeit ist dagegen mit rund 320 km/h fast schon bescheiden. Aber welche Rennstrecke hat schon so eine lange Gerade? Treibende Kraft bei dieser Raserei ist ein nagelneuer Motor, den man eigens für den McLaren Solus GT (2022) hat gießen lassen: mit 5,2 Litern Hubraum, zehn Zylindern, mehr als 840 PS (618 kW) und über 640 Newtonmetern, die bei nicht einmal 1000 Kilogramm Gewicht buchstäblich leichtes Spiel haben. Und vor allem mit "einem Sound, der unvergleichlich ist", schwärmt Senna und würde am liebsten gleich wieder ins Flugzeug zur Teststrecke steigen.

Fahrbericht McLaren 765LT Spider (2021)
McLaren 765LT Spider (2021): Erste Testfahrt So fährt sich der offene 765LT

 

McLaren Solus GT debütiert 2022 in Pebble Beach

Zwar müssen sich die Brit:innen anders als in der virtuellen Realität beim Serienauto McLaren Solus GT (2022) zumindest an die Gesetze der Physik halten – ein paar Sicherheitsvorgaben wollen sie aber auch erfüllen. Doch weil alle anderen Regeln nur den Spaß verderben und das Ergebnis verwässern würden, haben sie auf eine Straßenzulassung verzichtet. Doch wer sich so ein Auto leisten kann, der kann sich dafür auch die passende Strecke mieten – wenn er nicht ohnehin schon einen Rundkurs im Vorgarten hat. Und fürs Training bleibt ja immer noch die Playstation. Wobei es für dieses Auto mit dem Geld allein und mit dem Glück bei der Zuteilung nicht getan ist. Denn wer den McLaren Solus GT (2022) nicht nur besitzen, sondern auch benutzen will, der braucht dazu neben dem Zugang zur Strecke auch das passende Team: Wie ein echter Rennwagen lässt sich die rasende Rarität ohne Mechaniker:innen und Warm-Up-Prozedur gar nicht erst starten. Das geht auf der Playstation deutlich leichter.

Auch interessant:

Neuheiten McLaren Sabre (2021)
McLaren Sabre (2021): Preis & Motor McLaren zeigt den limitierten Sabre

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.