Mazda6/Ford Mondeo: Gebrauchtwagen kaufen Zwei günstige Alternativen zu Kombi und SUV

von Klaus Uckrow 18.09.2019

Geräumige Mittelklässler zum Preis eines Kleinwagens: Mazda6 und Ford Mondeo sind als Gebrauchtwagen eine Empfehlung. Das sollten Interessenten vor dem Kauf wissen!

Mazda6 SKYACTIV-D 175 i-ELOOP Sports-Line für 17.150 Euro
Baujahr: 2015; durschnittliche Laufleistung (DAT): 87.000 Kilometer
PositivSparsamer Diesel, einfachere Bedienung, gut verarbeitet, zuverlässiger Gebrauchtwagen
NegativEingeschhränkte Variabilität, nur wenig Platz im Fond, relativ straffes Fahrwerk
Ford Mondeo 2.0 TDCi Titanium für 15.150 Euro
Baujahr: 2015; durschnittliche Laufleistung (DAT): 87.000 Kilometer
PositivVariabler, großer Laderaum, viel Platz im Fond, sparsamer Diesel, moderne Assistenzsysteme
NegativKomplizierte Bedienung, als Gebrauchter nicht mängelfrei, Verarbeitung nur durchschnittlich

Mittelklasse-Limousinen sind akut vom Aussterben bedroht. Die früher sehr beliebten Modelle Ford Mondeo und Mazda6 kosten als vierjährige Gebrauchtwagen weniger als die Hälfte des einstigen Neupreises, da die praktischeren Kombi-Modelle und besonders die beliebten SUV das Segment in die Zange nehmen. Damit sind die Mittelklasselimousinen selbst als leistungsstarke, sparsame Turbodiesel so günstig wie neue Kleinwagen mit unkultiviertem Dreizylinder-Benziner. Werfen wir einen Blick zurück ins Jahr 2015: Vom Mondeo war gerade die fünfte Generation gestartet. Die viertürige Limousine gab es nur noch als Hybrid mit US-Genen, wer keinen Kombi (Turnier) wollte, musste folglich das fünftürige Fließheckmodell nehmen. Dieses sieht für viele nicht nur besser aus als der Viertürer, sondern bringt auch handfeste Vorteile. Unter der Heckklappe finden 550 Liter Gepäck Platz, mit umgeklappten Rücksitzlehnen entstehen eine ebene Ladefläche und 1446 Liter Frachtraum – Kombi-Werte. Der Mazda6, seit 2013 auf dem Markt, erhielt Anfang 2015 ein Facelift mit überarbeiteten Motoren samt Bremsenergie-Rückgewinnung (i-ELOOP). Mazda hat sich zwar mit dem neuen Modell vom Fließheck verabschiedet, baut jedoch auch in der viertürigen Limousine eine geteilt klappbare Rücksitzlehne ein. So lässt sich der Laderaum von ordentlichen 480 Litern noch erweitern. Das Platzangebot hinten ist aber insgesamt etwas kleiner als im Ford. Mehr zum Thema: Gebrauchte so teuer wie noch nie

Neuheiten Ford Mondeo Facelift (2019)
Ford Mondeo Facelift (2019): Motor & Ausstattung Mondeo-Facelift zeigt sich

Mazda6 Limousine Facelift (2018) im Video:

 
 

Mazda6/Ford Mondeo als Gebrauchtwagen kaufen

Die Sicherheitsausstattung macht bei den Gebrauchtwagen Mazda6 und Ford Mondeo keine Sorgen: Die Mittelklasselimousinen verfügten auch schon 2015 über ein ordentliches Arsenal an Assistenzsystemen, die bei den empfehlenswerten Ausstattungen Titanium (Ford) und Sports-Line (Mazda) bereits serienmäßig sind. Der von Haus aus ab Werk besser ausgestattete Japaner bringt sogar schon einen Fernlichtassistenten und eine Rückfahrkamera mit. Auch bei der Bedienung per Dreh-Drück-Steller ist der Mazda im Vorteil. Das Ford SYNC 2-Multimediasystem mit störrischer Sprachsteuerung ist deutlich gewöhnungsbedürftiger. Bei den Dieselmotoren glänzt der Mazda6 mit einem 2,2 Liter großen Vierzylinder-Biturbo, der sich im AUTO ZEITUNG-Test als sehr temperamentvoll und durchzugsstark erwies. Wie der schwerere, etwas bedächtigere Ford Mondeo kam der Mazda6 seinerzeit auf einen Testverbrauch von nur 6,2 Liter. Beide gebrauchten Limousinen von 2015 erfüllen bereits die wichtige Abgasnorm Euro 6. Bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ Gesellschaft für technische Überwachung ist der Ford mit ölfeuchten Motoren und verschlissenen Bremsen deutlich auffälliger als der Mazda. Besonders um Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung sollte man einen Bogen machen. Aber auch beim Japaner sollte man die verschleißfreudigen Bremsen im Auge behalten. Mehr zum Thema: Gebrauchte Audi A6 und BMW 5er im Vergleich

Neuheiten Mazda6 Facelift (2018)
Mazda6 Facelift (2018): Preis & Motoren Mazda liftet seine Mittelklasse erneut

 

Technische Daten Mazda6 & Ford Mondeo

AUTO ZEITUNG 18/2019Mazda6 Skyactiv-D 175 i-ELOOPFord Mondeo 2.0 TDCi
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Biturbodiesel4/4; Turbodiesel
Hubraum2191 cm³1997 cm³
Leistung129 kW/175 PS132 kW/180 PS
Getriebe/Antrieb6-Gang, manuell/Vorderrad6-Gang, manuell/Vorderrad
technische Daten
Leergewicht1410 kg1509 kg
Länge/Breite/Höhe4870/1840/1450 mm4871/1852/1482 mm
Kofferraumvolumen480 l550-1446 l
0 - 100 km/h7,9 s8,3 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)223 km/h225 km/h
Verbrauch (Werk)4,5 l D/100 km4,4 l D/100 km
CO2-Ausstoß (Werk)119 g/km115 g/km
Preise
Neupreis 201536.790 Euro31.450 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Der serienmäßig besser ausgestattete und im Neupreis teurere Mazda 6 wechselt auch als Gebrauchtwagen für mehr Geld den Besitzer. Der Japaner liefert als Gegenwert dafür die bessere Verarbeitung, ein wertiger wirkendes Interieur und die höhere Zuverlässigkeit. Der Ford Mondeo kann vor allem mit üppigem Platzangebot im Fond und im Laderaum punkten. Er ist auch das variablere Auto. Beide Mittelklasse-Limousinen sind mit ihren starken, effizienten Dieselmotoren sparsam und temperamentvoll unterwegs. Und hier wie dort kommt man mit einer Tankfüllung jeweils mehr als 1000 Kilometer weit.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.