Alle Infos zum Maserati Quattroporte

Maserati Quattroporte Trofeo (2020): Preis & Motor Der stärkste Quattroporte aller Zeiten

von Victoria Zippmann 11.08.2020

Erstmalig in der Modellgeschichte gibt es den Maserati Quattroporte Trofeo (2020). Die Luxuslimousine strotzt mit ihrem 580 PS starken V8-Motor nur so vor Kraft. Die AUTO ZEITUNG kennt den Preis!

Der Maserati Quattroporte Trofeo (2020) leistet dank des 3,8-Liter-Achtzylinder-Motors mit zwei Twin-Scroll-Turboladern satte 580 PS. Die geballte Power des V8-Motors geht mit einem Drehmoment von 730 Newtonmetern zu Werke und entfaltet sich ausschließlich an den Hinterrädern. Ein Achtstufen-Automatikgetriebe von ZF führt den Weg zur Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h. Damit ist der Quattroporte Trofeo zusammen mit seinem kleinen Bruder, dem Ghibli Trofeo, das schnellste Straßenfahrzeug, das Maserati jemals in Serie produziert hat. Auch die Sprintzeit weiß zu beeindrucken: Lediglich 4,5 Sekunden benötigt der Super-Quattroporte, um aus dem Stand 100 km/h zu erreichen. Für die entsprechende Querdynamik soll beim Maserati Quattroporte Trofeo (2020) die "Integrated Vehicle Control" (IVC) sorgen, ein besonders vorausschauend arbeitendes Traktions- und Stabilitätsprogramm. Zusätzlich ist bei der Trofeo-Version der Fahrmodus "Corsa" integriert, bei dem das Gaspedal sensibler anspricht und der die Launch Control ermöglicht. Mehr zum Thema: Das ist der Maserati Levante Trofeo

Neuheiten Maserati GranTurismo (2021)
Maserati GranTurismo (2021): S, Sport & Preis Maserati kündigt GranTurismo an

Die Maserati Trofeo-Modelle im Video:

 
 

Preis und V8-Motor des Maserati Quattroporte Trofeo (2020)

Zu erkennen gibt sich der Maserati Quattroporte Trofoe (2020) durch CFK-Spoilerelemente, einer neuen Einfassung an der Frontstoßstange und einem Diffusor am Heck. Dazu spendiert Maserati dem Quattroporte je einen Trofeo-Schriftzug über den charakteristischen, nun in rot abgesetzten Luftauslässen in den vorderen Kotflügeln. Auch die italienische Flagge an der B-Säule zeugt vom Leistungsplus der Limousine. Das Trofeo-Modell steht zudem auf 21-Zoll großen Aluminium-Schmiederädern. Innen geht es wie gewohnt luxuriös zu: Die Sportsitze sind mit Vollnarbenleder bezogen und mit dem Trofeo-Logo, diversen Kontrastnähten sowie dem Maserati-Dreizack verziert. Zur Serienausstattung gehört das Multimediasystem "Maserati Intelligent Assistant" (MIA) des Modelljahrs 2021 sowie eine Online-Vernetzung durch "Maserati Connect". Der zentrale Touchscreen ist von 8,4 auf eine Größe von 10,1 Zoll angewachsen. Auch das kabellose Laden des Smartphones und die Nutzung von Apple CarPlay oder Android Auto ist im Quattroporte Trofeo möglich. Wer einen Maserati Quattroporte Trofeo (2020) sein Eigen nennen möchte, muss einen Preis von 161.530 Euro (Stand: August 2020) einkalkulieren.

Neuheiten Maserati Ghibli Hybrid (2020)
Maserati Ghibli Facelift (2018): Preis & Hybrid Ghibli jetzt auch als Hybrid erhältlich

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.