Lkw-Fahrermangel gefährdet Supermarkt-Versorgung Fahrermangel und die Sorge der Supermärkte

von Sarah Siepelmeyer 29.06.2018

Ein zunehmender Mangel an qualifizierten Lkw-Fahrern könnte die Versorgung von Supermärkten gefährden. Die Wirtschaft verlangt nach immer mehr Transportleistung bei einem überalterten Arbeitsmarkt. 

Deutschlands Autobahnen sind voller als es den meisten von uns angenehm ist, aber eigentlich müssten noch viel mehr Lkw unterwegs sein. Zurzeit fehlen in der Logistikbranche bis zu 45.000 Lkw-Fahrer und das allein in Deutschland. Die Tendenz ist stark steigend. Doch nicht nur der Arbeitsmarkt ist von dem Fachkräftemangel betroffen. Die Auswirkungen könnten sich schon bald in der gesamten Wirtschaft wiederspiegeln. Besonders betroffen ist laut Experten die Versorgung der Supermarktketten.“ Teilweise wie leergefegt“, beschreibt der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) den Arbeitsmarkt der Lastwagenfahrer. Experten warnen vor Versorgungsengpässen und „schwerwiegenden Auswirkungen auf die Volkswirtschaften Europas“. Durch den Einsatz von gering bezahlten Fahrern aus Osteuropa wird es zwar kurzfristig möglich mit der internationalen Konkurrenz und den sinkenden Transportpreisen mitzuhalten, allerdings würde es sich langfristig negativ auswirken, so der Vorsitzende des ADAC Mittelrhein, Klaus Manns.

Verkehrsrecht Maximaldauer für Überholvorgängen von Lkw
Maximale Dauer Überholvorgang von Lkw Lkw dürfen nicht lange überholen

 

Lkw-Fahrermangel: Job soll attraktiver werden

Arbeitsmarkt und Anforderungen der Wirtschaft stimmen immer weniger überein. Die Wirtschaft verlangt nach immer mehr Transportleistung und daher auch nach immer mehr Personal. Dem gegenüber stehen ein extrem überalterter Arbeitsmarkt an Kraftfahrern und eine extrem schwache Nachwuchslage, denn auf jährlich 55.000 neue Rentner kommen nur 10.000 Berufsanfänger pro Jahr. Die Lösung des Lkw-Fahrermangels könnten individualisierte Arbeitsmodelle sein. Zusätzliche Sozialleistungen und mehr Berücksichtigung von Familie und Freizeit sollen den Job attraktiver machen. Es müssen Lösungen für sichere Stellplätze und mehr Sozialangebote für die Kraftfahrer vor Ort gefunden werden. Nicht zuletzt soll der Beruf des Lkw-Fahrers auch für Frauen attraktiver werden. Fakt ist, wenn für den Lkw-Fahrermangel nicht bald eine adäquate Lösung gefunden wird, müssen sich Endverbraucher wohl auf Engpässe in Supermärkten einstellen.

News LKW Parkplatz
Lkw-Fahrer (EU): Wöchtentliche Ruhezeiten & Lohn EU will Arbeit von Truckern verbessern
 

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.