Lichttest 2018: Kfz-Beleuchtung checken Kostenloser Lichttest 2018

von Alexander Koch 23.10.2018

Beim Lichttest 2018 können Autofahrer noch bis 31. Oktober ihre Kfz-Beleuchtung checken lassen. Über 37.000 Partner nehmen bei der bundesweit größten Sicherheitsaktion teil!

Hintergrund der Aktion, die jedes Jahr im Herbst stattfindet, ist die Tatsache, dass jedes dritte Auto mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs ist. Den Fahrer fällt die schadhafte Beleuchtung oftmals nicht auf. Damit sie unbeschadet durch die dunkle und trübe Jahreszeit kommen, können sie ihr Autobeleuchtung in zahlreichen KFZ-Meisterbetrieben im Oktober 2018 checken lassen. Auch der ADAC und die Sachverständigen-Organisation KÜS beteiligen sich an der Aktion. Überprüft werden Fern- und Abblendlicht. Brems-, Begrenzungs- und Parkleuchten, sowie Blinker und Warnblinker. Auch die Nebenleuchten und erlaubte Zusatzscheinwerfer werden begutachtet. Neben der Funktion wird auch auf die richtige Einstellung der Autobeleuchtung geachtet. Kleiner Mängel werden kostenlos und unverzüglich beseitigt. Lediglich etwaige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. Der kostenlose Test umfasst alle herkömmlichen Lichtsysteme, die sich ohne Diagnosegerät prüfen lassen. Etwas schwieriger gestaltet sich die Überprüfung moderner Lichtanlagen: Features wie beispielsweise das Kurvenlicht oder die Abblendautomatik lassen sich nicht in kürzester Zeit kontrollieren. Hier reduziert sich der Lichttest 2018 auf eine reine Funktionsprüfung. Auch bei LED-, Xenon- oder Laser-Scheinwerfern entstehen unter Umständen zusätzliche Kosten.

Vergleichstest Lichttest Service Ratgeber Halogen Xenon LED Laser Vergleich
Lichttest: LED, Xenon, Laser, Halogen (Update)  

Wer bietet den besten Weitblick?

ADAC-Lichttest im Video:

 
 

Kostenlos die Kfz-Beleuchtung beim Lichttest 2018 checken

Eine Plakette an der Frontscheibe dokumentiert, dass der Lichttest 2018 erfolgreich bestanden wurde und die Beleuchtung in Ordnung ist. Der jährliche Lichttest ist eine der größten Verkehrssicherheitsaktionen in Deutschland, an dem jährlich mehrere Millionen Fahrzeughalter teilnehmen. Beim Lichttest im vergangen Jahr waren die Lichtanlagen von 30 Prozent der Fahrzeugen schadhaft oder falsch eingestellt. Sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr besonders wichtig. Dazu sind nicht nur funktionierendes Licht, sondern auch gute Augen vonnöten. Deshalb beteiligen sich auch zahlreiche Innungsaugenoptiker, die kostenlos die Sehschärfe der Verkehrsteilnehmer kontrollieren. Machen sie mit und kommen sie sicher durch die dunkle Jahreszeit.

Verkehrsrecht Ratgeber Lichthupe Noetigung Auffahren Draengeln Strassenverkehr Urteil Rechtsprechung
Lichthupe geben: Nötigung  

Nötigung durch Lichthupe?

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.