Alle Infos zum Lamborghini Huracán

Lamborghini Huracán Evo (2019): Preis & RWD Markenpokal-Huracán läuft sich warm

von Sven Kötter 31.05.2021
Inhalt
  1. Preis & Motor des Lamborghini Huracán Evo (2019)
  2. Heckantrieb beim Lamborghini Huracán Evo RWD (2020)
  3. Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 (2021) für den Markenpokal

Der Lamborghini Huracán Evo (2019) ist die Facelift-Version des italienischen V10-Sportwagens. Anfang 2020 erweitert der Lamborghini Huracán Evo RWD das Produktportfolio, im Mai 2021 gesellt sich der Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 dazu. Das ist der Preis!

Der Lamborghini Huracán Evo ist seit dem Frühjahr 2019 zum Preis ab 185.477 Euro (Stand: Mai 2021) erhältlich. Die Optik wurde an vielen Stellen nachgeschärft. Denn auch wenn man es dem V10-Boliden nicht wirklich ansieht: Die 610 PS starke Allradversion LP610-4 läuft bereits seit 2014 vom Band. Seine Leistung steigt im Rahmen der Überarbeitung um 30 auf nun 640 PS. Eine optimierte Leichtbau-Abgasanlage ermöglicht in Kombination mit Einlassventilen aus Titan die höhere Leistungsausbeute und soll in Zukunft einen noch emotionaleren Sound liefern. Mit der gleichen Leistung wie bein Huracán Performante sinkt das Leistungsgewicht auf 2,22 Kilogramm pro PS. Derart optimiert rennt der Lamborghini Huracán Evo (2019) in nur 2,9 Sekunden auf Tempo 100 und in nur neun Sekunden auf 200 km/h. Der Vortrieb endet erst bei 325 km/h.

Test Lamborghini Huracán Evo
Lamborghini Huracán Evo: Test Huracán Evo mit noch mehr Biss

Der Lamborghini Huracán STO (2021) im Video:

 
 

Preis & Motor des Lamborghini Huracán Evo (2019)

Auch Fahrwerk und Lenkung des Lamborghini Huracán Evo (2019) wurden überarbeitet. Eine neue Hinterradlenkung soll die Fahrdynamik im Verbund mit einem Torque-Vectoring-System an allen vier Rädern auf ein neues Niveau heben. Das neue Fahrdynamiksystem "Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata" (LDVI) fungiert dabei als zentraler Knotenpunkt, der das Dynamikverhalten bis ins Detail antizipieren und in Echtzeit steuern können soll. Es greift auf Daten der "Lamborghini Piattaforma Inerziale" (LPI) zurück, einem Verbund verschiedener Sensoren, die in einer optimierten Version installiert sind. Auch vor dem Innenraum des Lamborghini Huracán Evo (2019) macht das Facelift nicht Halt. Hier fällt insbesondere der neue 8,4 Zoll große Touchscreen ins Auge, der vertikal in die Mittelkonsole integriert wurde. Neben der Steuerung des Infotainments mit Internetanbindung kann über das neue Display auch ein optionales Dualkamera-Telemetriesystem aufgerufen werden, das eine professionelle Aufzeichnung und Analyse von Telemetriedaten ermöglicht.

Neuheiten Lamborghini Huracán Performante Spyder (2018)
Lamborghini Huracán Performante Spyder (2018): Preis Der Performante oben ohne

 

Heckantrieb beim Lamborghini Huracán Evo RWD (2020)

Anfang 2020 erweiterte der Lamborghini Huracán Evo RWD die Modellpalette des Sportwagens. Seine Besonderheit ist der namensgebende Hinterradantrieb. Er fährt mit einer Leistung von 610 PS vor und hat ein maximales Drehmoment von 560 Newtonmetern. Das Leistungsdefizit gleicht er durch sein geringeres Gewicht aus, das trocken bei 1389 Kilogramm liegt. Tempo 100 erreicht er in 3,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 325 km/h auf dem Niveau des stärkeren Allrad-Modells. Ein extra für den RWD entwickeltes "Performance Traction Control System" (P-TCS) soll jederzeit ein kraftvolles Drehmoment garantieren. Maximaler Fahrspaß und Emotionen standen beim Lamborghini Huracán Evo RWD (2020) ganz oben im Lastenheft. Sein Grundpreis liegt mit 159.443 Euro (ohne Steuern, Stand: Mai 2021) deutlich unter dem des Allrad-Modells.

Neuheiten Lamborghini Huracán STO
Lamborghini Huracán STO (2021): Preis/Motor Rennsport-Huracán für die Straße

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 (2021)
Der Lamborghini Huracán Super Trofeo soll ab 2022 im Markenpokal an den Start gehen. Foto: Lamborghini
 

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 (2021) für den Markenpokal

Den Pilot:innen des Lamborghini-Markenpokals namens Super Trofeo haben die Italiener:innen im Mai 2021 ein neues Werkzeug bereitgestellt: den Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 (2021). Der Rennwagen fußt auf dem Huracán Evo RWD und soll ab 2022 zum Einsatz kommen. Ein Highlight ist die noch brachialere Optik, die nicht nur für mehr Performance sorgen soll, sondern an der ein oder anderen Stelle auch das Design künftiger Modelle vorwegnimmt. Zu nennen wären da beispielsweise die neuen Frontscheinwerfer, die in Kombination mit den Belüftungsschlitzen noch aggressiver auftreten. Ähnlich verhält es sich mit dem Bereich um die Heckleuchten, der im Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2 (2021) an den Countach erinnert. Unter dem mit Spoilern übersäten Heckbereich werkelt der altbekannte V10-Saugmotor mit 620 PS, dessen Kraft von einem sequentiellen Sechsgang-Getriebe an die Hinterräder geleitet wird. Der Preis für das Tracktool beträgt 250.000 Euro (ohne Steuern, Stand: Mai 2021).

Elektroauto Lamborghini Elektro-Sportwagen (2026)
Lamborghini Elektro-Sportwagen (2026): Preis Lamborghini kündigt E-Sportler an

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.