X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Kia Soul

Kia Soul Facelift (2016): Preis Preis für Kia Soul unverändert

AUTO ZEITUNG 24.05.2018

Nach dem frischen Facelift fährt der Kia Soul (2016) mit einem sportlichen Zwilling im Schlepptau vor. Der 1,6-Liter-Benziner für die Sportversion leistet 204 PS. Der Preis für das Basismodell bleibt unverändert.

Gute Neuigkeiten: Das Kia Soul Facelift (2016) wird auch nach dem Facelift keine Preiserhöhung erhalten. Der Basispreis liegt nach wie vor bei 16.990 Euro. Dafür gibt es eine andere wichtige Neuerung in Form der Sportversion mit einem 1,6-Liter-Benziner T-GDI sein. Mit seinen 204 PS macht er dem Soul Dampf und ermöglicht den Sprint von Null auf 100 in 7,8 Sekunden. Das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bietet dabei mit den drei Fahrmodi "Eco", "Normal" und "Sport" noch mehr Fahrdynamik. Zudem wird der Fahrer nicht nur in der Sportversion, sondern auch im Basismodell neuen Assistenten wie dem Querverkehrswarner und einem Spurwechselassistent unterstützt. Auch äußerlich hat sich der überarbeitete Van verändert, denn wer genau hinsieht, bemerkt neben der neuen Zweifarb-Lackierung auch den etwas modifizierten Kühlergrill und die neue Metalloptik des Unterfahrschutzes sowohl vorne als auch hinten. Die schwarzen Oberflächen innen erscheinen nun ebenfalls Metall-Design und werden von frischen Farbakzenten und neuen Sitzbezügen begleitet. Für die nötige Unterhaltung sorgt ein Infotainmentsystem, mit dem nun Smartphone-Integration via Android Auto oder Apple CarPlay möglich wird.

Elektroauto Kia e-Soul (2019)
Kia e-Soul (2019): Reichweite Neuer Soul stromert nach Europa

Kia-Modellpalette bis 2016 im Video:

 
 

Facelift des Kia Soul Facelift (2016) ab 16.990 Euro

Die Sportversion des Kia Soul (2016) unterscheidet sich neben dem Motor vor allem optisch vom Basismodell. Die 18-Zoll-Felgen und eine Doppelauspuffanlage unterstreichen den angriffslustigen Charakter des sportlichen Zwillings. Diese robuste Note wird im Interieur vom Sportlenkrad und den speziell designten grau-schwarzen Sitzbezügen aufgegriffen. Die orangenen Nähte der Stoff-Leder-Kombination ziehen dabei sofort alle Blicke an. Das Kia Soul Facelift (2016) ist ab sofort bestellbar. Mehr zum Thema: Alle Autos Autosalon Paris 2016

Test Kia Soul 1.6 GDI (2016)
Neuer Kia Soul (2014): Erste Testfahrt In Schale geworfen

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.