Alle Infos zum Kia Ceed

Kia Ceed Facelift (2021): GT Line/Hybrid/Preis Markantes Ceed Facelift

von Alexander Koch 14.07.2021

Überraschend früh fällt das Tuch vom Kia Ceed Facelift (2021). Die Modellpflege ist kosmetischer – die GT Line zeigt sich dynamischer – und technischer Natur. Die Motoren bleiben allerdings unberührt, der Hybridantrieb bleibt dem SW vorbehalten. Der Preis? Noch unbekannt.

Überraschend früh enthüllt der südkoreanische Autobauer das Kia Ceed Facelift (2021), dessen neuer Preis – bislang ab 16.990 Euro (Stand: Juli 2021) – noch nicht kommuniziert wurde. Die Modellpflege umfasst ein dynamischeres Front- und Heckdesign, neue Leichtmetallfelgen in der Größe 16 bis 18 Zoll, eine aufgefrischte Farbpalette und ein überarbeitetes Interieur. Doch der Reihe nach: An Front und Heck fällt das neue Kia-Logo auf. Der Kühlergrill präsentiert sich nun deutlich schwungvoller gestaltet, unterstützt durch prägnante Chromelemente im oberen und unteren Lufteinlass. Bei den weiterhin erhältlichen Sportausführungen GT Line und GT sind die seitlichen Lufteinlässe zu den Radhäusern größer dimensioniert. Am Heck unterscheiden sich diese von den Standardmodellen durch einen glanzschwarzen Diffusor mit Chromleiste. Für das Kia Ceed Facelift (2021) stehen neu gestaltete Voll-LED-Scheinwerfer in der Optionsliste. Dem GT und der GT Line vorbehalten sind Rückleuchten mit 48 wabenförmigen LED-Modulen. Die Überarbeitung des Innenraums fällt dezent aus: Kund:innen können zwischen acht verschiedenen Sitzbezügen wählen, GT und GT Line kommen mit schwarzen Velourslederbezügen und Nähten in Kontrastfarbe daher.

Neuheiten Kia Ceed SW Facelift (2021)
Kia Ceed SW Facelift (2021): Plug-in-Hybrid Kia wertet den Ceed Sportswagon auf

Der Kia Sorento (2020) im Video:

 
 

GT Line: Preis für das Kia Ceed Facelift (2021) noch unbekannt

Das volldigitale Kombiinstrument (12,3 Zoll) des Kia Ceed Facelift (2021) kann je nach Modell bis zu vier verschiedenen Grafikvarianten darstellen. Kia hat die Spracherkennung erweitert, sodass sich zum Beispiel die Innenraumtemperatur per Sprachbefehl regeln lässt. Auch das optionale Navigationssystem mit 10,25 Zoll-Bildschirm hat neue Funktionen: So lässt sich der Kalender mit der Navigation verknüpfen, entsprechende Zielorte werden also automatisch angesteuert. Außerdem lässt sich das Infotainmentsystem sperren, etwa wenn das Auto verliehen wird und sensible Daten geheim bleiben sollen. Kommen wir zu den Assistenzsystemen: Automatikmodelle sind nun mit dem Autobahnassistenten erhältlich, der das Lenken unterstützt sowie das Beschleunigen und Bremsen übernimmt. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage inklusive Stop-and-go-Funktion fährt in Kombination mit dem Automatikgetriebe nun navigationsbasiert, passt die Geschwindigkeit vor Kurven oder Ausrollstrecken frühzeitig an und berücksichtigt auch Tempolimits. Der Stauassistent ist mit dem Kia Ceed Facelift (2021) auch für Ausführungen mit Schaltgetriebe erhältlich. Der aktive Totwinkelassistent und der Querverkehrswarner greifen künftig aktiv ein, anstatt ausschließlich zu warnen. Neu ist zudem der Ausstiegswarner und der Müdigkeitswarner, der um einen Ablenkungswarner erweitert wurde.

Neuheiten Kia ProCeed Facelift (2021)
Kia ProCeed Facelift (2021): GT, Hybrid & Preis Kia zeigt den gelifteten ProCeed

 

Kein Hybrid: Motoren des Kia Ceed Facelift (2021)

An der Motorenpalette des Kia Ceed Facelift (2021) ändert sich nichts: Trotz der Modellpflege ist der Fünftürer auch weiterhin nicht als Hybrid erhältlich. Dieser Antrieb ist dem SW genannten Kombi vorbehalten. Das Angebot umfasst weiterhin vier Turbobenziner und einen Dieselmildhybrid. Die Einstiegsmotorisierungen bildet der Dreizylinder 1.0 T-GDI mit 100 PS oder 120 PS. Darüber rangieren der 1.5 T-GDI mit 160 PS und die GT-Version mit 204 PS starkem 1.6 T-GDI. Als Diesel steht der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 136 PS und 48-Volt-Mild-Hybrid-System zur Verfügung, der nun über ein intelligentes Schaltgetriebe mit elektronisch gesteuerter Kupplung verfügt. Der Diesel und der 1.5 T-GDI sind optional mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich, beim 1.6 T-GDI gehört es zur Serienausstattung. Die 1.0 T-GDI rüstet Kia mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe aus. Ab August 2021 läuft das Kia Ceed Facelift vom Band, seinen Marktstart feiert es Anfang des vierten Quartals 2021.

Elektroauto Kia EV6 (2021)
Kia EV6 (2021): Preis des Crossovers (CV) Wir nehmen im EV6 Platz

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.