FC Bayern München: BMW neuer Sponsor BMW löst Audi als Bayern-Sponsor ab

von Max Sonnenburg 11.03.2019

BMW wird der neuer Sponsor des FC Bayern München. Das bestätigte Bayern Chef Uli Hoeneß. Dem Gesamtvolumen in Höhe von 800 Millionen widersprach der Präsident des FC Bayern indes. 

BMW wird neuer Sponsor beim FC Bayern München und löst Audi als langjährigen Partner des Fußballvereins ab. Das bestätigte der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß. BMW soll nicht nur Werbepartner, sondern auch zeitgleich Anteilseigner der FC Bayern München AG werden. Der Werbedeal sieht vor, dass BMW die Gesellschafteranteile von Audi übernimmt. Zehn Jahre soll die neue Partnerschaft andauern, bei der BMW nach Informationen der "FAZ" das Audi-Sponsoring "eins-zu-eins übernehmen wird". Dazu gehört neben der Übernahme der Geschäftsanteile auch die Ausstattung des Fuhrparks, die seit 17 Jahren Audi obliegt. Zudem sieht der Deal vor, die Basketballmannschaft des FC Bayern München ab dem 1. Juli 2019 finanziell zu unterstützen. Bislang ist Audi mit 8,33 Prozent am FC Bayern München beteiligt. Für die Anteile an dem Verein zahlte Audi insgesamt 90 Million Euro. Ursprünglich lief das Engagement, dass der damalige Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn initiiert hat, noch bis zum Jahr 2025. Nach Informationen des "Spiegels" werden allerdings derzeit Gespräche geführt, den Sponsoren-Vertrag zwischen Audi und dem FC Bayern München vorzeitig zu beenden. Mehr zum Thema: Fußballspieler und Autos

News Autonomes Fahren: Kooperation von BMW und Daimler
BMW & Mercedes: Kooperation beim autonomen Fahren BMW und Mercedes machen gemeinsame Sache

Die Autos der EM-Stars 2016 im Video:

 
 

BMW wird neuer Sponsor des FC Bayern München

BMW wird neuer Sponsor beim FC Bayern München und löst Audi als langjährigen Partner des Fußballvereins ab. Das bestätigte der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß. BMW soll nicht nur Werbepartner, sondern auch zeitgleich Anteilseigner der FC Bayern München AG werden. Der Werbedeal sieht vor, dass BMW die Gesellschafteranteile von Audi übernimmt. Zehn Jahre soll die neue Partnerschaft andauern, bei der BMW nach Informationen der "FAZ" das Audi-Sponsoring "eins-zu-eins übernehmen wird". Dazu gehört neben der Übernahme der Geschäftsanteile auch die Ausstattung des Fuhrparks, die seit 17 Jahren Audi obliegt. Zudem sieht der Deal vor, die Basketballmannschaft des FC Bayern München ab dem 1. Juli 2019 finanziell zu unterstützen. Bislang ist Audi mit 8,33 Prozent am FC Bayern München beteiligt. Für die Anteile an dem Verein zahlte Audi insgesamt 90 Million Euro. Ursprünglich lief das Engagement, dass der damalige Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn initiiert hat, noch bis zum Jahr 2025. Nach Informationen des "Spiegels" werden allerdings derzeit Gespräche geführt, den Sponsoren-Vertrag zwischen Audi und dem FC Bayern München vorzeitig zu beenden.

Video Hans-Joachim Rothenpieler im Interview
Audi auf dem Genfer Autosalon 2019: Video Entwicklungsvorstand Rothenpieler kündigt Hybrid-Offensive an

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.