Alle Tests zum Citroën C4 Cactus

Citröen C4 Cactus PureTech 130: Test C4 Cactus begeistert durch Komfort

von Michael Godde 29.03.2019
Inhalt
  1. Citröen C4 Cactus PureTech 130 im Test
  2. Der C4 Cactus bietet französische Lebenskultur
  3. Technische Daten des Citröen C4 Cactus PureTech 130

Der Citroën C4 Cactus PureTech 130 begeistert im Test durch extravagante Formen sowie die neue Advanced Comfort Federung mit zwei hydraulischen Anschlägen für Fahrkomfort der Extraklasse. 

Die Franzosen verstehen es zu leben und zelebrieren ihren Tag. Der Café au Lait und das Croissant läuten den Morgen gelassen ein. Hektik ist verpönt. Die Grand Nation lässt sich vom globalen Zeitdruck nicht anstecken. Ein Stück dieser Gelassenheit kann man nun selbst mit dem Citröen C4 Cactus PureTech 130 in den eigenen Alltag einbauen. Er hechelt nicht dem Mainstream hinterher. Er ist kein Pseudo-Dynamiker, der mit übertriebener Härte  im täglichen Umgang die Nerven strapaziert. Der Cactus ist das kleine Straßencafe auf vier Rädern. Auch ihn ihm lässt sich das Croissant problemlos während der Fahrt in den Café tunken. Mit seiner neuen Federung, die über zwei zusätzliche hydraulische Anschläge an jedem Federbein verfügt, wogt der kleine Franzose gemütlich durch den Verkehr und blendet die meisten Kanten sowie Wellen elegant aus – so schwappt der Café nicht über den Rand. Natürlich findet auch der Citröen C4 Cactus PureTech 130 hier und da Unebenheiten, die seine Advanced Comfort genannte Federung zum Stolpern bringen. Besonders Querfugen über die ganze Fahrbahnbreite setzen dem neuen System Grenzen, etwa wenn die Verbundlenker- Hinterachse ein wenig ungelenk darüber hinwegpoltert.

Neuheiten Citroën C4 Cactus Facelift (2017)
Citroën C4 Cactus Facelift (2018): Erste Fotos C4 Cactus bläst zur Komfortoffensive

Citröen C4 Cactus im Video:

 
 

Citröen C4 Cactus PureTech 130 im Test

Wie beim Fahrwerk verzichtet der Citröen C4 Cactus PureTech 130 bei den Sitzen ebenfalls auf den sportlichen Anspruch. Statt des versprochenen verbesserten Seitenhalts ist vielmehr die gemütliche Breite der Fauteuils bemerkbar, die eher zum relaxten Thronen als zum Verharren in einer fixierten Position einladen. Erst beim Antrieb fädeln sich die Franzosen wieder in den Mainstream ein. Und das ist – zumindest was den quirligen 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbo angeht – eine gute Entscheidung. Der 131-PS-Triebsatz hängt gierig am Gas und drückt mit seinen 230 Newtonmetern schon von unten kräftig an. In nur 9,7 Sekunden flitzt der Citröen C4 Cactus PureTech 130 auf Tempo 100 und erreicht problemlos seinen Topspeed von 193 km/h. Auch das manuelle Sechsgang- Getriebe macht an sich nichts falsch, doch eine Automatik würde besser zum entspannten Gesamtcharakter des Franzosen passen. Citroën bietet das EAT6- Automatik-Getriebe allerdings nur in Verbindung mit der 110-PSVariante des Dreizylinders an.

Fahrbericht Citroën C4 Cactus (2018)
Neuer Citroën C4 Cactus (2018): Erste Testfahrt Neuer C4 Cactus wird erwachsen

 

Der C4 Cactus bietet französische Lebenskultur

Ein Stück französische Lebenskultur bietet Citröen C4 Cactus PureTech 130 bereits in der Feel-Ausstattung für 20.190 Euro, in der Klimaanlage, Audiosystem samt 7,0- Zoll-Touchscreen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die Advanced Comfort-Federung enthalten sind. Die zum Savoir-vivre unbedingt dazugehörenden Advanced Comfort-Sitze kosten 490 Euro. Und auch viele Sicherheitssysteme wie Notbrems- oder Spurassistenten, die bei einem Stadtautoserienmäßig sein sollten, müssen extra bezahlt werden.

 

Technische Daten des Citröen C4 Cactus PureTech 130

Citröen C4 Cactus PureTech 130
Zylinder/Ventile pro Zylin.R3/4, Turbobenziner
Hubraum1199 ccm
Leistung131 PS
Max. Gesamtdrehmoment230 Nm
Getriebe/Antrieb6-Gang manuell/Vorderrad
0 - 100 km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit193 km/h
Leergewicht (Werk)1189 kg
Bremsweg aus 100 km/h warm35,5 m
Verbrauch (Test/EU)6,5 l S/100 km
CO2-Ausstoß (Test/EU)110 g/km
Grundpreis20.190 Euro

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Der Citröen C4 Cactus PureTech 130 verzichtet bewusst auf Dynamik und verschreibt sich vollends dem Komfort. Insbesondere die mit hydraulischen Anschlägen arbeitende Federung sorgt für ein im besten Sinne typisch französisches Fahrgefühl. Gelungen!

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.