close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum BMW iX

BMW iX M60 (2022): Preis & Reichweite iX M60 mit bis zu 1100 Newtonmetern

Michael Godde 05.01.2022

Der BMW iX M60 (2022) sorgt mit 619 PS und bis zu 1100 Newtonmetern für ein weiteres Highlight im BMW-Portfolio der Elektro-Fahrzeuge. Beim Preis schweigt BMW zwar noch, nicht aber bei anderen Details wie der Reichweite!

Der BMW iX M60 (2022) beweist: Eine Baureihe ohne entsprechendes M-Modell kommt bei BMW nicht infrage. Die eine offene Flanke beim X1 wird künftig mit dem X1 M35i xDrive geschlossen. Und auch beim neuen Elektro-Flaggschiff iX krönen die Münchner die Baureihe nun mit einem M-Performance-Modell. Der iX M60 übernimmt dann auch – bis der viel diskutierte Plug-in-Power-Hybrid XM mit 750 PS und gut 1000 Newtonmeter die Marke als stärkstes SUV vertritt – die Führungsrolle im Unternehmen. Der iX M60 leistet 619 PS (455 kW) und bringt im Sportmodus ein Drehmoment von maximal 1015 Newtonmetern in den Antrieb. Aktiviert man die Launch Control, sind es sogar 1100 Newtonmeter – mehr als genug, um das rund 2,5 Tonnen schwere E-Mobil laut BMW in 3,8 Sekunden auf 100 km/h zu katapultieren. Auch der Top-Speed wurde für die M-Interpretation des iX angehoben: Während der iX xDrive50 bei Tempo 200 in die elektronische Schranke stürmt, erlaubt man dem BMW iX M60 (2022) die 250 km/h zu leisten. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto BMW iX Flow (2022)
BMW iX (2021): Preis, Innenraum, Reichweite Der iX Flow wechselt die Farbe

Der BMW iX (2021) im Video:

 
 

Preis & Reichweite des BMW iX M60 (2022)

Um beim BMW iX M60 (2022) die enorme Leistung in ein sportliches Handling umzusetzen, spendiert BMW dem Fahrwerk mit serienmäßiger Luftfederung, adaptiven Dämpfern und Integral-Aktiv-Allradlenkung eine neue Abstimmung mit betont dynamischer M-Note. Auch der Stabilisator an der Hinterachse wurde an die neuen Herausforderungen angepasst. Zudem optimierten die Techniker:innen den Hinterachsmotor für eine hohe und vor allem konstant verfügbare maximale Leistungsabgabe. Von außen fällt der Unterschied dann aber ungewohnt zurückhaltend aus. Selbst BMW bezeichnet die sehr sparsam eingesetzten M-spezifischen Merkmale, etwa die titanbronzenen M-Signets oder das in die digitalen Anzeigen eingefügte M-Logo, als dezente Hinweise. Auf ein sportlicheres Lenkrad und Sitze oder gar spezielle Karosserieanbauteile hat man verzichtet und belässt es bei individuellen Farbkombinationen für den M60. Ob das der Kundschaft reichen wird, bleibt abzuwarten. Gefallen dürfte ihr aber, dass sich auch der M60 mit einer WLTP-Reichweite von bis zu 566 Kilometer für die Langstrecke eignet und sein 111,5 kWh großer Akku sich dabei mit maximal 200 kW an einer Schnellladesäule in zehn Minuten mit Energie für 150 Kilometer füllt. Und der Preis des BMW iX M60 (2022)? Hier schweigt BMW noch …

Test BMW iX xDrive50
BMW iX xDrive50: Test Das große Elektro-SUV von BMW im Test

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.