Alle Infos zum Audi A4

Audi S4 Facelift (2019): Motor & Ausstattung So kommt das S4-Facelift

von AUTO ZEITUNG 20.05.2019

Das Audi S4 Facelift rollt im Herbst 2019 mit einem 347 PS starken Dieselmotor unter der Haube zu den Händlern. Alle Informationen zur Ausstattung der sportlichsten Mittelklasse-Limousine der Ingolstädter!

Von dem umfangreichen Update für die A4-Baureihe profitiert auch das Audi S4 Facelift (2019), das in Deutschland ausschließlich in Kombination mit einem Dieselmotor angeboten wird. Wie bei alle anderen Varianten der Ingolstädter Mittelklasse funkeln auch die Scheinwerfer der S4-Limousine nun serienmäßig aus LED-Scheinwerfern. Optional sind sie auch mit Matrix-LED-Licht erhältlich. Außerdem wurde die Vernetzung erweitert: Da der Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole verschwunden ist, lässt sich das Multimedia Inferface (MMI) im Facelift-Modell über einen 10,2 Zoll großen Touchscreen steuern und das System versteht künftig auch natürliche Sprachbefehle. Zudem weisen Innen wie außen diverse Designdetails wie etwa die vier sichtbaren Endrohre der Abgasanlage, eine durchgehende Zierleiste am Heck und der S-Modus im Display des optionalen Audi virtual cockpit auf die Sonderstellung der sportlichen Mittelklasse-Limousine hin. Auch sportlich konturierte Stoßfänger, dynamische Blinklichter im Heck, 18-Zoll-Räder sowie elektrisch einstellbare Sportsitze mit Alcantara-Leder sind bereits serienmäßig an Bord, wenn das seit Mai 2019 bestellbare Audi S4 Facelift ab Herbst zu Preisen ab 62.600 Euro bei den Händlern steht. Mehr zum Thema: Neuer S7 mit Diesel-Power

Neuheiten Audi A4 Facelift (2019)
Audi A4 Facelift (2019): Motor & Ausstattung Audi stellt das A4 Facelift vor

Fakten zum Audi A4 im Video:

 
 

Motor & Ausstattung des Audi S4 Facelift (2019)

Die Ingolstädter sind konsequent und bieten das Audi S4 Facelift (2019) in Europa ausschließlich als Diesel an. Ein 3,0-Liter-Turbobenziner mit 354 PS ist den USA und China vorbehalten. Hierzulande arbeitet fortan an ein 347 PS starker 3,0-Liter-V6, der ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter bereitstellt, unter der Haube der sportlichen Mittelklasse-Limousine. In dem neuen Powerdiesel arbeitet ein zusätzlicher elektrisch angetriebener Verdichter, der vom 48-Volt-Bordsystem gespeist wird und dafür zuständig ist, den nötigen Ladedruck bereitszustellen, noch bevor der Abgasturbolader seine volle Wirkung entfalten kann. In Kombination mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe und dem permanenten Allradantrieb quattro soll das Audi S4 Facelift (2019) innerhalb von 4,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen und von da an geht es weiter bis zur elektronisch begrenzten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Zudem ist bei dem Ingolstädter, der eine Rekuperationsleistung von bis zu acht Kilowatt pro Stunde erreichen soll, ein Minderverbrauch von bis zu 0,4 Litern zu erwarten. Das S-Sportfahrwerk ist im Serienumfang enthalten, auf Wunsch gibt es zudem ein Sportdifferenzial, das die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern verteilen soll. Mehr zum Thema: Audi A6 allroad quattro (2019)

Neuheiten Audi A4 Avant Facelift (2019)
Audi A4 Avant Facelift (2019): Motor & Ausstattung Großes Facelift für den A4 Avant

Von Stefan Miete und Christina Finke

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.