close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Audi A3

Audi RS 3 Avant: Illustration Könnte so ein RS 3 Avant aussehen?

Lisa Knobloch 29.11.2021

Ein Audi RS 3 Avant wäre ein Alleskönner, der vermeintlich widersprüchliche Eigenschaften wie Funktionalität und Sportlichkeit auf sich vereint. Die entsprechende Illustration von X-Tomi Design bleibt allerdings ein Gedankenkonstrukt. Schade, oder?

Eine Illustration von X-Tomi Design zeigt, wie ein Audi RS 3 Avant aussehen könnte. Dieser lehnt sich optisch am aktuellen RS 3 und A4 Avant an. Da der Volkswagen-Konzern den Bedarf an sportlichen Kombis in der Kompaktklasse mit VW Golf 8 R Variant, Cupra Leon Sportstourer und Skoda Octavia RS Combi derzeit schon gut abdeckt, ist der RS 3 Avant aber nicht mehr als Wunschdenken. Weil aber unrealistische Vorstellungen die reizvollsten sind, denken wir den RS 3 Avant doch einmal konsequent weiter. Photoshop-Illustrator X-Tomi Design stellt sich den sportlichen Kombi äußerst schnittig vor. Die markante Front des aktuellen (und echten) Audi RS 3 mit dem schwarz eingerahmten Kühlergrill und den breiten Lufteinlässen würde natürlich auch den RS 3 Avant zieren. Wie es sich für einen Kombi gehört, verfügt er zudem über eine Dachreling, um etwa eine Dachbox montieren zu können. Das ganze mündet in einem Avant-typischen, vergleichsweise steilen Heck. Schicke Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel und die Metallic-Lackierung Pythongelb geben dem Sportkombi den letzten Schliff. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Audi RS 3 (2021)
Neuer Audi RS 3 (2021): Erste Testfahrt So fährt der neue RS 3

Der Audi RS 3 (2021) im Video:

 
 

Illustration: So scharf wäre der Audi RS 3 Avant

Unter der Haube hätte der Audi RS 3 Avant natürlich den legendären 2,5-Liter-Turbo-Fünfzylinder, der auch im aktuellen RS 3 zum Einsatz kommt und mit 400 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 500 Newtonmetern auftrumpft. So gerüstet, beschleunigt der klassische Fünftürer in nur 3,8 Sekunden auf Tempo 100. In der Standardausführung erreicht er außerdem eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Werte, die auch der RS 3 Avant annähernd erzielen dürfte – trotz des Mehrgewichts, aber dank des standardmäßigen quattro-Allradantriebs. Der zusätzliche "Torque Splitter" darf die Antriebsmomente variabel zwischen den Hinterrädern verteilen, sodass der Kombi nicht nur äußerst agil durch Kurven sprinten könnte, sondern auf Knopfdruck zum Drifter würde. Die Illustration des Audi RS 3 Avant – so viel ist klar – wird wohl nur solche eine bleiben. Tröstend ist aber, dass zumindest der Audi RS 3 real und dieser ist sogar in zwei verschiedenen Karosserievarianten erhältlich ist: zwar nicht als Avant, dafür aber als Sportback und als Limousine.

Neuheiten Audi RS 3 Sportback (2021)
Audi RS 3 Sportback (2021): Motor, PS & Preis RS 3 Sportback mit 400 PS

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.