Alle Infos zum Audi R8

Audi R8 Facelift (2019): Motor Audi schärft den R8 nach

von Max Sonnenburg 29.03.2019

Das Audi R8 Facelift feiert Anfang 2019 Premiere. Weiterhin mit einem V10-Motor ausgestattet, ist der überarbeitete Supersportwagens in zwei Leistungsstufen erhältlich. Alle Informationen!

Anfang 2019 kommt das mit Spannung erwartete Audi R8 Facelift. Und Fans werden nicht enttäuscht: Motor und Optik wurden deutlich nachgeschärft. Wie erste offizielle Fotos zeigen, wurden vor allem Front und Heck des Supersportlers stark überarbeitet. Der neu gestaltete Kühlergrill ist nun breiter und flacher. Der Übergang zwischen Grill und Motorhaube wird von einer geöffneten Querspange flankiert, die an das Homologationsmodell des Audi Sport Quattro erinnern. Mit der neuen Design-Sprache passt sich das R8-Facelift dem neuen Markengesicht an, das Audi mit dem A6 und dem Q8 eingeführt hat. Die Seitenlinie des Sportwagens aus Ingolstadt wird indes weiterhin von den charakteristischen Sideblades dominiert. Weitere Änderungen gibt es am Heck des Sportlers: Dort, wo bisher das Kennzeichen saß, verfügt der R8 nun über eine Kühlöffnung, die über die gesamte Fahrzeugbreite verläuft und mit einem neu gestalteten Diffusor abschließt. Darüber schmückt das Fahrzeug eine neue Abgasanlage mit ovalen Endrohren, aus denen die überarbeiteten V10-Saugmotoren des Audi R8 Facelift (2019) ihre Kraft ins Freie brüllen. Mehr zum Thema: So fährt sich der facegeliftete Audi R8 (2019)

Neuheiten Audi R8 Spyder Facelift (2019)
Audi R8 Spyder Facelift (2019): Ausstattung & Motor Auch offen ist der frische R8 messerscharf

Der Audi R8 Spyder V10 plus im Video:

 
 

Audi R8 Facelift (2019) mit überarbeitetem V10-Motor

Die neuen V10-Saugmotoren, die in zwei verschiedenen Leistungsstufen angeboten werden, schöpfen ihre Kraft jeweils aus 5,2-Litern Hubraum. Der Basis-Motor leistet 570 PS und verfügt im Vergleich zu seinem Vorgänger um einen Leistungszuwachs von 30 PS. Das maximale Drehmoment von 550 Newtonmetern liegt bei 6500 Umdrehungen pro Minute an und wird mittels quattro-Antrieb auf alle Räder übertragen. 3,4 Sekunden dauert der Sprint auf Tempo 100. Bei 324 km/h ist die Leistungsspitze erreicht. In der "Performance"-Variante (ehemals V10 Plus) leistet der V10-Saugmotor nun 620 PS. Das entspricht einem Leistungszuwachs von 10 PS, die aus einem Titan-optimierten Ventiltrieb resultieren. In 3,1 Sekunden katapultiert das V10-Triebwerk den R8 auf 100 km/h. Bei 331 km/h endet der Vortrieb. Um die Kraft der Motoren zu bändigen, stehen dem Fahrer in der "Performance"-Variante mehrere elektrische Helfer zur Seite, die die fahrdynamischen Parameter den Reibwerten der Straße anpassen. Eine optionale Dynamiklenkung und die elektromechanische Servolenkung sollen den frischen R8 stabil und präzise machen. Das Audi R8 Facelift steht ab Anfang 2019 in drei unterschiedlichen Exterieurpaketen bei den Händlern. Zu den Preisen hat Audi noch keine Angaben gemacht.

Neuheiten Audi R8 V10 RWS (2017)
Audi R8 V10 RWS Heckantrieb (2017): Preis Puristischer R8 mit Hinterradantrieb

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.