A6 Avant/E-Klasse T: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchte Oberklasse-Kombis für Aufsteiger

von Klaus Uckrow 14.09.2020

Luxus, den man sich leisten kann: Als Gebrauchtwagen sind der Audi A6 Avant und das Mercedes E-Klasse T-Modell ein verlockendes Angebot. Darauf sollten man beim Kauf der gebrauchten Kombis achten!

Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro für 23.400 Euro
Baujahr 2016, durchschnittliche Laufleistung (DAT): 98.000 Kilometer
PositivAgiles Fahrwerk und Allradantrieb, hervorragende Verarbeitung, günstige Preise, weniger HU-Mängel
NegativKleinerer Laderaum und viele verstreut liegende Bedientasten, Sicherheitsausstattung veraltet
Mercedes E 350 d T-Modell für 25.700 Euro
Baujahr 2016, durchschnittliche Laufleistung (DAT): 98.000 Kilometer
PositivKomfortables Fahrwerk und moderne Sicherheitsausstattung, größerer Laderaum
NegativHU-Mängel schon bei jüngeren Exemplaren, weniger fahrdynamisch, komplexe Bedienung, hohe Preise.

Zum Klassenwechsel genügt der Gang zum Händler, der eine Fülle an Premium-Modellen als Gebrauchtwagen im Angebot hat. Dazu zählen auch die Oberklasse-Kombis Audi A6 Avant und Mercedes E-Klasse T-Modell, die mit hoch entwickelter Technik, jeder Menge Komfort und ausgezeichneter Verarbeitung locken. Nach vier Jahren und einer durchschnittlichen Laufleistung von 98.000 Kilometern büßen beide auch mit durchzugsstarkem Sechszylinder-Turbodiesel laut DAT mehr als 40 Prozent ihres einstigen Neupreises ein. Wer kann da schon Nein sagen? Doch wie immer lohnt sich auch hier ein genauer Blick. Beim Mercedes E-Klasse T-Modell gab es 2016 einen Modellwechsel. Die neuere Variante mit modernerer Technik ging erst im September 2020 an die Kunden. Der Audi A6 Avant hatte 2016 schon fünf Jahre auf dem Buckel – er wurde erst 2018 durch ein neues Modell abgelöst. Doch das Neue muss nicht immer besser sein. Beispiel Mercedes E-Klasse: Der Kombi sieht zwar dynamischer aus als der kantigere Vorgänger, das geht aber zu Lasten des Laderaums: Das maximale Volumen schrumpfte von überragenden 1959 auf ordentliche 1820 Liter – was aber immer noch deutlich mehr ist als beim gebrauchten Audi A6 Avant, der noch nie ein Raumwunder war und als Gebrauchtwagen auf 1680 Liter kommt. Mehr zum Thema: Das ist der Audi A6 Avant

Neuheiten Mercedes E-Klasse T-Modell Facelift (2020)
Mercedes E-Klasse T-Modell (2020): Kofferraumvolumen Viel neue Technik im E-Klasse Kombi

Das Mercedes E-Klasse Facelift (2020) im Video:

 
 

Audi A6 Avant und Mercedes E-Klasse T-Modell als Gebrauchtwagen kaufen

Dass technischer Fortschritt auch seine Tücken hat, zeigt sich bei der Bedienung des gebrauchten Mercedes E-Klasse T-Modells. Schon serienmäßig bot es Ende 2016 eine opulente Sicherheitsausstattung. Wer noch mehr will, sollte nach einem Exemplar mit dem Fahrerassistenzpaket Plus suchen. Allerdings: Die Bedienung über Drehräder, Lenkradtasten und Touchflächen ist eine echte Herausforderung. Auch im Audi A6 Avant muss man sich mit den vielen Knöpfen und Reglern erst vertraut machen. Zu den Stärken des serienmäßig mit Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb quattro bestückten Ingolstädter Kombis gehört die Fahrdynamik. Der Audi A6 Avant fährt wie auf Schienen ums Eck, reagiert schneller auf Gasbefehle und beschleunigt zudem besser. Mehr Komfort offeriert die optional angebotene Luftfederung. Das schwächere Mercedes E-Klasse T-Modell lässt es ruhiger angehen. Die Neunstufen-Automatik weiß aber ebenfalls durch präzise Schaltvorgänge zu überzeugen. Das Fahrwerk ist mehr auf Komfort ausgelegt und macht den Stuttgarter zu einem souveränen Reisebegleiter. Auch die Sitze geben – wie die des Audi – wenig Grund zur Klage. Neben dem Standardgestühl gibt es für beide aufpreispflichtige Varianten. Am besten testet man sie bei einer ausgiebigen Probefahrt. Die ist ohnehin Pflicht: Das Mercedes E-Klasse T-Modell ist bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung kein Musterknabe. Außer Motor und Elektrik sind alle Baugruppen Problemzonen. Der Audi A6 Avant bleibt als Gebrauchtwagen dagegen unauffällig. 

Gebrauchtwagen BMW 5er/Mercedes E-Klasse: Gebrauchtwagen kaufen
Mercedes E-Klasse/BMW 5er: Gebrauchtwagen kaufen Schicke Premium-Kombis zu erschwinglichen Preisen

 

Technische Daten des Audi A6 Avant  3.0 TDI Quattro & Mercedes E 350 d T-Modell

AUTO ZEITUNG 16/2020Audi A6 Avant 3.0 TDI quattroMercedes E 350 d T-Modell
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.6/4; Turbodiesel6/4; Turbodiesel
Hubraum2967 cm³2987 cm³
Leistung200 kW/272 PS190 kW/258 PS
Getriebe/Antrieb7-Gang, Doppelkupplung; AllradNeun-Stufen-Automatik; Hinterrad
Messwerte
Leergewicht (Werk)1835 kg1850 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Werk)5,7 s6,0 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)250 km/h250 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)5,3 l D5,6 l D
CO2-Ausstoß (Werk)138 g/km140 g/km
Preise
Neupreis57.150 Euro58.429 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Beide Oberklassekombis locken als Gebrauchtwagen mit viel Komfort und Platz. Das Mercedes E-Klasse T-Modell bietet die umfangreichere Sicherheitsausstattung als der in der Konstruktion ältere Audi A6 Avant, der dafür bei der Verarbeitung und beim Preis Vorteile aufweist. Die E-Klasse sollte man nur mit umfangreicher Gebrauchtwagengarantie kaufen.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.