X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum VW Touareg

VW Touareg III (2018): V8, R-Line, Preis, Hybrid Neue Hybrid-Option für den Touareg

Alexander Koch 28.09.2020

Der VW Touareg III (2018) ist das Flaggschiff der Marke, verfügt seit dem Ende des V8-Diesels aber ausschließlich über Sechszylinder-Motoren. Neu ist ein Hybrid-Antrieb. Der Preis startet bei 59.910 Euro, die R-Line ist teurer. 

Der VW Touareg III ist seit 2018 zum Preis ab 59.910 Euro erhältlich, die beliebte R-Line startet bei 68.673 Euro (Stand: September 2020). Aus dem etwas pummeligen Vorgänger wurde durch mehr Schwung im Design und einer dynamisch abfallenden Dachlinie ein eleganter Luxusliner, der zusammen mit dem Arteon die Spitze der Volkswagen-Modellpalette abbildet. Dank des Größenwachstums um acht Zentimeter auf eine Gesamtlänge von 4,88 Metern und vier Zentimetern mehr Breite gibt es aber immerhin 100 Liter mehr Kofferraum. Das neue Cockpit nennen die Niedersachsen "Curved Interaction Area". Dafür verschmelzen sie die ohnehin schon komplett animierten Anzeigen mit einem fahrerorientierten 15-Zoll-Bildschirm. Alle Funktionen werden per Touchpanels, mit Gesten oder per Spracheingabe gesteuert. Zudem sind die Kacheln der Bedienelemente wie auf dem Smartphone frei verschiebbar. Mehr zum Thema: Der VW Touareg III im Vergleichstest

Fahrbericht VW Touareg III (2018)
Neuer VW Touareg III (2018): Erste Testfahrt (Update!) So fährt sich das neue VW-Flaggschiff

Der VW Touareg (2018) im Video:

 
 

Preis: VW Touareg III (2018) ohne V8, aber mit Hybrid-Antrieb

Da der VW Touareg III (2018) auf dem modularen Längsbaukasten (MLB) basiert, speckt er um ganze 106 Kilogramm ab. Womit wir schon bei der Technik sind: Zum Einsatz kommt ein neuer, aber weniger aufwändig konstruierter Allradantrieb, der dem SUV in unwegsamem Gelände trotzdem den Weg ebnen soll. Dank drehmomentstarker Motoren bleibt es wie gehabt bei 3,5 Tonnen Anhängelast. Neu ist hingegen die Hinterachslenkung, die den VW Touareg III (2018) spürbar wendiger machen soll. Der zwischenzeitlich erhältliche V8-Diesel läuft zum Ende des Jahres 2020 aus. Damit umfasst die Motorenpallette drei Sechszylinder: Die beiden 3,0-Liter-Diesel leisten 231 respektive 286 PS, der einzige Benziner 340 PS. Neu ist die Hybrid-Option namens "eHybrid", die den 340 PS starken V6-Benziner mit einer E-Maschine von 100 KW kombiniert. Die Systemleistung beträgt 380 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment. Der Elektromotor speist sich aus einem 14,1 kWh großen Lithium-Ionen-Akku, der für eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern und eine elektrische Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h stehen soll. Spitzenmodell des VW Touareg III (2018) ist der 462 PS starke R. 

Fahrbericht VW Touareg eHybrid & VW Touareg R (2020)
Neuer VW Touareg eHybrid/R (2020): Testfahrt Der Touareg steht unter Strom

VW Touareg III (2018) im Crashtest
Im Crashtest erzielt der VW Touareg fünf von fünf Sternen. Foto: Euro NCAP
 

VW Touareg III (2018) im Crashtest

Der VW Touareg III (2018) kann im Crashtest von Euro NCAP voll überzeugen und erzielt fünf von fünf Sternen. Dabei erreicht das neue Volkswagen-SUV in allen Disziplinen gute bis sehr gute Werte. Im Erwachsenenschutz schneidet der Touareg mit 89 Prozent aller möglichen Punkte ab, dabei sind beim überlappenden Frontalcrash der Brustbereich des Fahrers sowie beim Frontalcrash die Brustbereiche der vorderen und hinteren Passagiere gefährdet. Kinder sind mit 86 Prozent nur geringfügig weniger gut geschützt. Während der Fußgängerschutz mit einem Wert von 72 Prozent noch ausbaufähig erscheint – dabei fällt den Testern die Motorhaubenkante besonders negativ auf –, überzeugen die Assisstenzsysteme mit 81 Prozent.

Neuheiten VW Touareg R (2020)
VW Touareg R (2020): Preis & Innenraum Touareg R mit Hybrid-Antrieb

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.