X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum VW Bus

VW ID. Buzz: Kommentar (Pro/Contra) Ist der ID. Buzz ein würdiger T1-Nachfolger? Ein Streitgespräch

AUTO ZEITUNG 09.03.2022
VW ID. Buzz: Kommentar
Foto: VW/AUTO ZEITUNG

Mit dem VW ID. Buzz möchte der Wolfsburger Autobauer Erinnungen an den ikonischen VW T1 wecken. Ob ihm das gelingt? Darüber ist sich die Online-Redaktion der AUTO ZEITUNG uneins, wie das Streitgespräch von Tim Neumann und Alexander Koch zeigt – Pro und Contra im Kommentar!

Tim Neumann (Online-Redakteur): "Ich komme nicht um den Gedanken herum, dass man bei den Design-Sketches zum VW ID. Buzz einfach einen ID.3 auf den Unterbau eines T7 geschnallt hat. Im letzten Moment fiel dann noch einer Person ein, dass auf Seite drei im Lastenheft irgendwer was von "Retro-Optik" gekritzelt hatte, was dann noch nachträglich irgendwie in Form der Bulli-Stupsnase montiert wurde. Dass der Buzz aber keineswegs ein Schnellschuss ist, sondern in Wahrheit mehr als 20 Jahre Zeit zum Reifen hatte, rückt ihn in ein noch tragischeres Licht. Bitte nicht falsch verstehen: Der ID. Buzz ist kein furchtbares Auto und hat in der Praxis sicherlich einiges zu bieten. Doch das Ziel, ein Elektroauto und vor allem die sehr nüchtern gewordene Bus-Klasse emotional aufzuladen, verfehlt VW meines Erachtens. Wo sind die klassischen Kulleraugen-Rundleuchten, die selbst jene zum Schmunzeln bringen, die Autos generell ablehnen? Wo die unzähligen Fenster, die den Samba zur Legende machten? Vom nüchternen Innenraum mit lediglich fünf Sitzplätzen ganz zu schweigen. Stattdessen sitzt man in einem aufgeblasenen ID.3, der seine Daseinsberechtigung nur mit seiner Stupsnase und dem Heckmotor verteidigen kann." Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto VW ID. Buzz (2022)
VW ID. Buzz (2022): Preis, Innenraum & Maße Vorverkaufsstart für den ID. Buzz

Das VW ID. BUZZ Concept (2017) im Video:

 
 

VW ID. Buzz ein würdiger T1-Nachfolger? Pro & Contra im Kommentar

Alexander Koch (Chefredakteur Digital): "Ist der ID. Buzz ein großer Wurf? Wer Fan des Originals ist und ebensolches daneben hält, kann wohl nur zu einer Antwort kommen. Doch wirklich gerecht wird man dem ID. Buzz mit dieser Haltung nicht. Schließlich spricht Volkswagen selbst davon, das Design des T1 in die "Ära der Elektromobilität transferiert" zu haben. Es ist und war also nie das Ziel, einen Klon mit Kulleraugen, neun Sitzplätzen und Samba-Verglasung zu erschaffen. Nein, der ID. Buzz soll ein Auto sein, das Erinnerungen an das Original heraufbeschwört. Dass wir nun darüber diskutieren, ob ein Elektroauto, das fast 50 Zentimeter länger und mutmaßlich mehr als doppelt so schwer ist wie ein T1, so ähnlich aussehen darf, zeigt uns und VW: Der Plan geht auf. Und es zeigt sogar noch mehr: Auch oder gerade Elektroautos, die nicht auf Verbrenner-typische Proportionen Rücksicht nehmen müssen, haben das Potenzial für neue Formen, Designs und damit auch für herrlich emotionale Diskussionen. Gespräche, die bei modernen, ach so langweiligen Autos doch angeblich nicht mehr möglich sind, richtig?"

Classic Cars VW T1 Samba Bulli/Ford Transit Panorama: Classic Cars
Samba Bulli/Transit Panorama: Classic Cars T1 Samba und Transit Panorama im Duell

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.