Alle Infos zum VW Caddy

VW Abt e-Caddy: IAA 2019 VW baut mit Abt Elektro-Caddy

von Alexander Koch 16.09.2019

Der rein elektrisch fahrende VW Abt e-Caddy ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von VW Nutzfahrzeuge und Abt e-Line und ist auf der IAA 2019 zu bestaunen.

Der VW Abt e-Caddy auf der IAA 2019 (12. bis 22. September) ist die Antwort auf den große Bedarf an Elektroautos, der gerade im Liefer- und Handwerkerbetrieb aktuell nur unzureichend gedeckt werden kann. Für eine schnelle Lösung schlossen sich daher VW Nutzfahrzeuge und Abt e-Line zusammen. Die Tochterfirma der Kempener Tuningfirma kann bereits auf eine beträchtliche Erfahrung in der Elektromobilität vorweisen, schließlich forschen die Bayern schon seit 2009 an der neuen Antriebstechnik. Bereits seit 2013 ist sind elektrische VW Caddy zu Testzwecken im Lieferbetrieb unterwegs. Nun also fließt das Know-How von Abt e-Line und VW Nutzfahrzeuge zusammen in den VW Abt e-Caddy (2019). Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf der IAA 2019

Elektroauto VW ID. Buzz Cargo (2022)
VW ID. Buzz Cargo (2022): Motor & Reichweite Der Elektro-Bulli für Handwerker

VW auf der IAA 2019 im Video:

 
 

VW Abt e-Caddy auf IAA 2019

Basis für den VW Abt e-Caddy (2019) ist der verlängerte Caddy Maxi. Eine 37,4 kWh große Batterie speist den 111 PS und 200 Newtonmeter Drehmoment starken Elektromotor, der noch nach der alten Verbrauchsmessung NEFZ bis zu 220 Kilometer Reichweite verspricht. Damit wäre der kompakte Transporter gerade für den städtischen Zulieferverkehr bestens gerüstet, davon zeugt auch die Höchstgeschwindigkeit von vergleichsweise niedrigen 120 km/h. Ein CCS-Schnelllader soll den Akku in rund 50 Minuten auf 80 Prozent aufladen. Wie gehabt kann auch der VW Abt e-Caddy (2019) einen Stauraum von bis zu 4200 Litern vorweisen. Einen Preis nennen VW Nutzfahrzeuge und Abt noch nicht. Mehr zum Thema: Preise und Öffnungszeiten der IAA 2019

Elektroauto VW Abt e-Transporter: IAA Nutzfahrzeuge 2018
VW Abt e-Transporter (2019): E-Motor & Ausstattung Abt setzt VW Bus unter Strom

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.