Porsche investiert in WayRay Autofahren wie am Computer

von Max Sonnenburg 26.10.2018

Porsche hat in das Schweizer Start-Up WayRay investiert. Das Technologie-Unternehmen entwickelt und produziert holographische Augmented-Reality-Head-up-Display-Technologien. Die Technik kann auf unterschiedliche Weise genutzt werden: Auf der Rennstrecke zeigt das Display eine Karte des Kurses sowie die Positionen der anderen Fahrer. Auch das Einblenden der Idealline ist möglich, sodass auch Hobby-Rennfahrer beste Rundenzeiten auf die Strecke bringen können. Doch die Vorteile der Augmented-Reality-Technologien könnten sich auch im Alltag nutzen lassen. Das System ist in der Lage, sämtliche Informationen über die gesamte Windschutzscheibe, oder die Seitenscheiben, zu projizieren. Auch Hyundai hat an dieser Technologie Gefallen gefunden und sich ebenfalls an dem Unternehmen WayRay beteiligt. Wie das System in der Realität aussehen könnte, zeigt unser Video.

Ratgeber Jaguar Land Rover Augmented Reality Cockpit
Augmented Reality: Durchblick  

Digitale Assistenten

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.