zurück zur Übersicht

Unterbodenwäsche

Eine Unterbodenwäsche wird oftmals per Dampfstrahler vorgenommen, eine automatische Reinigung des Fahrzeug-Unterbodens kann ebenso in Waschanlagen durchgeführt werden - was teilweise mehr schadet als das es nützlich ist. Experten zufolge werde mit hohem Druck Wasser in Bereiche gespritzt, wo Teile der Mechanik sowie empfindliche Elektronik beschädigt werden kann.

Abgesehen davon besteht bei einer Unterbodenwäsche mit Brauchwasser (salzhaltiges Wasser ohne Trinkqualität) noch schneller die Gefahr von Korrosion am Fahrzeug-Chassis.

Tags:

Wir kaufen dein Auto

Jetzt bewerten & verkaufen

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.