Alle Infos zum Toyota Proace

Toyota Proace Verso Electric (2021): Preis Das kostet der Proace Verso Electric

von Christina Finke 11.05.2021

Der Toyota Proace Verso Electric wird ab Oktober 2021 ausgeliefert. Das wissen wir zu Preis und Reichweite des elektrischen Familientransporters.

Mit dem Toyota Proace Verso Electric ist seit März 2021 die elektrische Variante des Transporters, der bislang ausschließlich mit Dieselmotoren angeboten wird, zum Preis ab 58.530 Euro (Pkw-Variante; Stand: Mai 2021) auf dem Markt. Bei der Antriebstechnik bedient sich der Japaner aus dem PSA-Baukasten: Es stehen – wie auch bei den Schwestermodellen Peugeot e-Expert, Citroën ë-Jumpy und Opel Vivaro-e – zwei Batteriegrößen mit 50 und 75 Kilowattstunden zur Wahl, die Reichweiten von bis zu 230 und 330 Kilometer nach WLTP ermöglichen sollen. Dabei übernimmt Toyota die Garantie für acht Jahre und 160.000 Kilometer. Ein 136 PS starker Elektromotor treibt bei beiden Varianten die Vorderräder an und entwickelt ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit des Toyota Proace Verso Electric (2021) ist bei 130 km/h abgeriegelt. Für den Sprint auf Tempo 100 geben die Japaner:innen 13,1 Sekunden an. Und ist die Batterie einmal leer, soll die kleine Variante bei 100 kW-Ladestrom in 32 Minuten wieder zu 80 Prozent geladen werden können, beim großen Varianten stellt Toyota 48 Minuten in Aussicht. Serienmäßig ist ein Lader mit 7,4 Kilowatt an Bord, optional ist eine Variante mit elf Kilowatt zu haben. Mehr zum Thema: Das ist das Toyota Hilux Facelift

Elektroauto Toyota Mirai (2020)
Toyota Mirai (2020): Preis & Motor Toyota Mirai meistert den Crashtest

Der Toyota Yaris Cross im Video:

 
 

Preis & Reichweite des Toyota Proace Verso Electric (2021)

Der Toyota Proace Verso Electric (2021) wird in drei Ländern und vier Modellvarianten angeboten, die Platz für bis zu neun Personen bieten. Sind alle Sitze an ihrem Platz, beträgt das Ladevolumen je nach Fahrzeuglänge zwischen 280 und 1060 Liter. Die Anhängelast geben die Japaner:innen mit einer Tonne an, die Nutzlast mit einer (75 kWh) beziehungsweise 1,25 Tonnen (50 kWh) an. Die Kurzversion kommt auf eine Länge von 4959 Millimeter, die Langversion auf 5309 Millimeter. Da die Batterie im Unterboden eingebaut ist, müssen im Innenraum keine Abstriche beim Platzangebot im Vergleich zu den Varianten mit Verbrennungsmotor gemacht werden. Das Infotainmentsystem wird über einen sieben Zoll großen Touchscreen gesteuert und ermöglicht die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto. Auf das Batteriepaket des Toyota Proace Verso Electric (2021) geben die Japaner:innen acht Jahre oder 160.000 Kilometer für 70 Prozent ihrer Ladekapazität Garantie. Die Auslieferung startet im Oktober 2021.

Fahrbericht Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid (2020)
Neuer Toyota RAV4 PHEV (2020): Testfahrt Der RAV4 steht unter Strom

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.