Alle Infos zum Toyota GT86

Toyota GT86 Facelift (2016): Preis & Motor Der GT86 Shark greift ab 35.990 an

von Alexander Koch 12.12.2017
Inhalt
  1. Preis: Toyota GT86 Facelift (2016) ab 29.990 Euro
  2. Sondermodell Toyota GT86 Shark
  3. GT86 Tiger streng limitiert

Das Toyota GT86 Facelift ist seit dem Herbst 2016 zum Preis ab 29.990 Euro auf dem Markt. Mit den streng limitierten Sondermodellen "Shark" und "GT86 Tiger" möchten die Japaner zusätzliche Begehrlichkeiten wecken.

Zu Preisen ab 29.990 Euro ist das Toyota GT86 Facelift (2016) seit dem Herbst auf dem Europäischen Markt, in der Topausstattung GT86 kostet er 31.750 Euro. Die wohl größte Änderung erfuhr der GT86 mit dem Facelift bei seinem Namen: Bislang in den USA als Scion FR-S verkauft, soll der Nippon-Sportler nun auch auf der anderen Seite des großen Teichs als GT86 durch die Verkaufsräume rollen. Aber nicht nur dort, sondern weltweit erhält der Toyota GT86 (2016) fast vier Jahre nach seinem Debüt eine Auffrischung. Diese reduziert sich aufs Optische, technisch bleibt es nämlich beim Zweiliter-Boxer mit 200 PS und 205 Newtonmeter maximales Drehmoment. Der bekannte Antrieb trifft auf ein neu abgestimmtes Fahrwerk, das den GT86 noch sportlicher ums Eck wetzen lässt. Dazu passend zeigt sich der geliftete Toyota GT86 (2016) mit größeren Lufteinlass in Front auch aggressiver. Hinzu kommen neu gestaltete LED- und Nebelscheinwerfer sowie LED-Rückleuchten.

Neuheiten Toyota Supra (2018)
Toyota Supra (2019): Preis & Motor  

Neuen Supra online reservieren

Toyota GT86 Facelift (2016) im Video:

 
 

Preis: Toyota GT86 Facelift (2016) ab 29.990 Euro

Die größte Besonderheit beim Toyota GT86 Facelift (2016) ist der neue sogenannte "Track Mode". Damit kann der Fahrer selbst die Stabilitätsprogramme und Traktionskontrolle des Autos regulieren und sie bei Belieben sogar ganz ausschalten – gute Nachrichten also für Drift-Fans. Dazu gibt es neue Assistenzsysteme wie eine Berganfahrhilfe und Tempomat. Im Innenraum beschränken sich die Veränderungen auf neue, optional in der Pro-Version erhältliche Leder-Alcantara-Sportsitze, kombiniert mit einer ebenfalls mit Alcantara bezogenen Tacho-Hutze sowie Wildleder-Türverkleidungen. Außerdem ziert das Cockpit jetzt das neue Toyota Touch 2 Mulitimedia-System mit 6,1 Zoll großem Touchscreen, von dem das DAB-Radio bedient oder eine Bluetooth-Verbindung hergestellt werden kann. Optional gibt es dazu das Navigationssystem und eine Internetverbindung. Das Sportlenkrad, ab sofort auch ein Multifunktionslenkrad, zeigt sich nun mit GT86-Logo. Wie gehabt, beschleunigt auch der Facelift-GT86 in 7,6 Sekunden von Null auf 100 und fährt in der Spitze 226 km/h.

Toyota GT86
Mit dem Facelift erhielt der Toyota GT86 eine optische Auffrischung!
 

Sondermodell Toyota GT86 Shark

Mit dem Toyota GT86 Shark legen die Japaner nach dem Tiger ein weiteres, limitiertes Sondermodell auf. Wem der Sportler seinen Namen verdankt, ist durch die Außenlackierung Shark Grey auf Anhieb zu erkennen. Der Heckspoiler und die Außenspiegel sind in Schwarz abgesetzt, ebenfalls schwarze 17-Zoll-Alufelgen runden die Optik ab. Im Interieur verbaut Toyota eine schwarze Leder-Alcantara-Ausstattung, die wahlweise mit grauen oder roten Ziernähten erhältlich ist. Serienmäßig ist das sonst optional erhältliche Performance-Paket, das Sachs-Sportstoßdämpfer und eine neu entwickelte Brembo-Bremsanlage umfasst. Die Kraft kommt weiterhin von einem 2,0-Liter-Boxer mit 200 PS einem maximalen Drehmoment von 205 Newtonmeter generiert. Die Preise für den Toyota GT86 Shark starten bei 35.990 Euro, produziert wird das Sondermodell bis März 2018.

Neuheiten Toyota Corolla (2019)
Toyota Corolla (2019): Motor & Ausstattung  

Corolla-Comeback im Frühjahr 2019

 

 

GT86 Tiger streng limitiert

Im März 2017 rollte das erste, ebenfalls limitierte Toyota GT86 Tiger zu den Händlern. Äußerlich ist der Japaner an der Sonderlackierung "Tiger Orange" zu erkennen, das durch schwarze Akzente rund um die Lufteinlässe im Kotflügel und Zierlinien an Türen und Dach noch markanter wirkt. Auch die Außenspiegel und der zusätzliche Heckspoiler sind schwarz, die 17-Zoll-Alufelgen sind in Anthrazit lackiert. Serienmäßig sind Sachs-Sportstoßdämpfer verbaut. Im Innern ist der Tiger an den Leder-Alcantara-Sitzen mit orangen Ziernähten und entsprechenden Emblemen zu erkennen. Der Toyota GT86 Tiger wurde nur im März 2017 produziert, für den deutschen Markt waren gerade einmal 30 Einheiten vorgesehen! Gegenüber der normalen Top-Ausstattung war das Sondermodell 3000 Euro teurer, sodass sich der Preis auf 34.990 Euro belief.

Neuheiten Toyota C-HR (2016)
Toyota C-HR (2016): Preis (Update!)  

C-HR als Streber im Crashtest

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.