Tempo 80 auf Autobahn/Landstraße: Forderung Grüne fordern 80 km/h auf Autobahnen

von Christina Finke 27.12.2018

Die Bremer Grünen fordern ein Tempolimit von 80 km/h entlang von Autobahnen im Stadtgebiet. Einige Verkehrsexperten, darunter der SPD-Politiker Martin Bunkert, fordern auch für deutsche Landstraßen Tempo 80 – nach Vorbild Frankreichs. Damit sollen Lärm, Unfälle und Verkehrstote vermieden werden!

Die Grünen in Bremen forderten im Dezember 2018 ein Tempolimit von 80 km/h auf Autobahnen im Stadtgebiet, um die Anwohner vor Lärm zu schützen. So berichtet der "Weser-Kurier". Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens auf Autobahnen gelten, die entlang von Wohngebieten verlaufen. Lkw sollen sogar nur 60 km/h fahren dürfen. Dabei geht es vor allem um die Abschnitte der A1 bei Hemelingen, Arbergen, Arsten und Kattenesch sowie Teilbereiche der A27 bei Tenever. Hier überschreite der Geräuschpegel die Grenze von 55 Dezibel in der Nacht – die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft dies als gesundheitsschädlich ein. Bereits 2008 hatte Bremen als erstes Bundesland ein allgemeines Tempolimit von 120 km/h auf rund 120 Kilometern Autobahn eingeführt. Die aktuelle Forderung nahc Tempo 80 auf Autobahnen im Stadtgebiet findet jedoch weder bei der Opposition noch beim Koalitionspartner SPD Zustimmung. Zunächst sollen wohl technische Lösungen zum Lärmschutz Abhilfe schaffen. Mehr zum Thema: DUH fordert Tempolimit auf Autobahnen

News Tempolimit 130 km/h in Deutschland
Tempolimit 130 km/h in Deutschland: Analyse Bessere Unfallbilanz durch Tempo 130

Österreichs Polizei darf Tempo schätzen im Video:

 
 

Tempo 80 auf Autobahn & Landstraße gefordert

Verkehrsexperten aus dem Bund und einige Autoclubs forderten im April 2018 auch ein Tempolimit von 80 km/h für deutsche Landstraßen. Martin Burkert (SPD), ehemaliger Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag sagte: "Ich glaube, bei Straßen bis zu sechs Metern Breite wäre das auch in Deutschland sinnvoll". Laut Bunkert würde sich die Situation verschärfen, wenn sogenannte Megaliner mit einer Länge von bis zu 25 m auf deutschen Landstraßen fahren. Deshalb fordert der SPD-Politiker "[...] ein Überholverbot auf Landstraßen vor allem für Lastwagen". Eine ähnliche Meinung hat der ADAC, denn auch der Automobilclub befürwortet ein Tempolimit bei kurvigen Landstraßen mit einer maximalen Breite von sechs Metern. Für den ADAC sind eine zusätzliche Überholspur oder die Sicherungen von Hindernissen noch effektiver. Einem generellen Tempolimit auf Landstraßen steht auch der europäische Autoclub ACE positiv gegenüber. Laut der Sprecherin könne so die Verkehrssicherheit erhöht werden und Unfälle vermieden. Kay Nehm, Präsident des Deutschen Verkehrsgerichtstags spricht sich hingegen für eine Einstufung der Landstraßen entsprechend deren Ausbau und örtlichen Gegebenheiten aus. So soll für die unterste Stufe, also schmal und nur mit seitlichem Randstreifen, dass Limit auf 70 km/h beschränkt werden. Ein generelles Tempolimit ist laut Nehm hingegen einschläfernd. "Eine einheitliche Geschwindigkeit für außerorts wäre falsch und würde von den Verkehrsteilnehmern nicht akzeptiert werden.", sagt der Leiter der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann. Für viele Verkehrsteilnehmer sei ein generelles Tempolimit von 80 km/h bei gut ausgebauten Landstraßen nicht nachvollziehbar.

News Tempo 80 in Frankreich
Frankreich: Tempo 80 auf Landstraßen (2018) Frankreich senkt Tempolimit

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.