Octavia Combi/Golf 7 Variant: Gebrauchtwagen Octavia Combi und Golf Variant im Gebrauchtwagen-Check

von Klaus Uckrow 19.02.2021

Als Gebrauchtwagen passen die Bestseller Skoda Octavia Combi und VW Golf 7 Variant ins Budget von Normalverdienern. Das sollten Interessierte beim Kauf beachten.

Skoda Octavia Combi 1.4 TSI für 13.000 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 55.000 km
PositivGrößerer Laderaum als der Golf Variant und niedrigere Gebrauchtwagen-Preise
NegativMehr Mängel bei der Hauptuntersuchung, höherer Verbraucht und weniger komfortable Federung
VW Golf Variant 1.5 TSI für 14.650 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 55.000 km
PositivBesserer Federungskomfort, sparsamer, gute Verarbeitung, leichte Bedienung, wenig Mängel
NegativHöhere Preise auch als Gebrauchtwagen, etwas kleinerer Laderaum als der Skoda Octavia Combi

Für diejenigen, die einen Gebrauchtwagen für die Familie kaufen wollen, sind Skoda Octavia Combi und VW Golf Variant eine vernünftige Wahl: Mit ihren kompakten Abmessungen eignen sie sich noch gut für den Alltag in der Stadt, laufen dank moderner Turbobenziner zudem recht sparsam und sind dabei mit Laderäumen von mehr als 600 Liter Volumen selbst bei besetzter Rückbank immer noch fit für größere Aufgaben. Wer nach vier Jahre alten Kompakt-Kombis sucht, stößt auf die Anfang 2017 überarbeiteten Versionen von Octavia und Golf. In der empfehlenswerten 150-PS-Klasse tritt der Tscheche bei den Turbobenzinern mit einem 1,4-Liter-Triebwerk aus dem VW-Konzern an, während im Wolfsburger das aktuellere 1,5-Liter Aggregat arbeitet, das sogar über eine Zylinderabschaltung verfügt: Bei geringer Last und unter 3200 Touren kann der Variant-Motor als Zweizylinder laufen, um Sprit zu sparen. Im Vergleichstest benötigte der VW Golf 7 Variant deshalb nur 6,2 Liter Super auf 100 Kilometern, während der Skoda 6,4 Liter konsumierte. Diese Ersparnis wird aber durch den höheren Preis relativiert: 2017 verlangte VW für den Golf Variant 1.5 TSI neu mindestens 26.400 Euro, den Skoda Octavia Combi 1.4 TSI gab es schon ab 21.990 Euro. Das spiegelt sich auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt wider, wo nach Recherchen der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) der Wolfsburger heutzutage im Durchschnitt 1650 Euro teurer gehandelt wird.

Neuheiten Skoda Octavia Combi (2020)
Skoda Octavia Combi (2020): Preis/Kofferraum Octavia Combi mit neuen Motoren

Der VW Golf 8 Variant & Alltrack (2020) im Video:

 
 

Skoda Octavia Combi & VW Golf 7 Variant als Gebrauchtwagen kaufen

Zusätzlich ist es ratsam, bei der Suche noch auf einige früher aufpreispflichtige Features zu achten, die bei den Gebrauchtwagen nur moderat den Preis erhöhen: So sollte man nach Exemplaren mit adaptiven Dämpfern suchen. Diese sind besonders beim Skoda Octavia Combi wichtig, der nur mit einer einfacheren Verbundlenkerhinterachse ausgerüstet ist, die dem Federungskomfort nicht besonders zuträglich ist. Die Mehrfachlenkerhinterachse des VW Golf 7 Variant schluckt Unebenheiten deutlich besser. Für die Familienbespaßung auf langen Reisen ist zudem eine vernünftige Smartphone-Anbindung erforderlich, die beim Tschechen erst ab der Ausstattung Ambition mit dem Infotainmentsystem Bolero verfügbar war. Beim Wolfsburger ist dafür das Radio Composition Media mit App-Connect Voraussetzung. Übrigens: Anders als die aktuellen Modelle von Octavia und Golf warten vier Jahre alte Gebrauchte noch mit einer intuitiven Bedienung ohne Slider und Touchpads auf. Auch bei Verarbeitung und Platzangebot liegen beide auf einem guten Niveau, wobei sein etwas größerer Laderaum für den Skoda Octavia Combi spricht. Bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ zählt der VW Golf Variant zu den Musterknaben, hier werden höchstens Wartungsmängel beanstandet. Der Tscheche weist dagegen eine durchwachsene Bilanz auf: Selbst junge Gebrauchtwagen missfallen mit gebrochenen Federn, eingerissenen Staubmanschetten und Wartungsmängeln.

Neuheiten VW Golf 8 Variant (2020)
VW Golf 8 Variant (2020): Kofferraum & Maße VW nennt Preis des Golf Variant

 

Technische Daten Skoda Octabia Combi & VW Golf Variant

AUTO ZEITUNG 04/2021Skoda Octavia CombiVW Golf Variant
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbo4/4; Turbo
Hubraum1395 cm³1498 cm³
Leistung110 kW/150 PS110 kW/150 PS
Getriebe/Antrieb6-Gang, manuell/Vorderradantrieb6-Gang, manuell/Vorderradantrieb
Messwerte
Leergewicht1202 kg1295 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Werk)8,5 s8,7 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)216 km/h218 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)5,3 l S5,0 l S
CO2-Ausstoß (Werk)123 g/km114 g/km
Preise
Neupreis 201721.990 €26.400 €

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Der Skoda Octavia Combi und der VW Golf Variant sind auch als vier Jahre alte Gebrauchtwagen ein guter Tipp: sicher und komfortabel mit genug Platz fürs Urlaubsgepäck einer vierköpfigen Familie. Der Wolfsburger ist teurer, aber sparsamer, zuverlässiger und oft besser ausgestattet. Der Tscheche bietet mehr Raum.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.