SEMA Show 2019: Die Tuning-Highlights in Las Vegas Tuning-Highlights in Las Vegas

von Christina Finke 07.11.2019

Die SEMA Show 2019 (5. bis 8. November) öffnet ihre Pforten und die Fans werden scharenweise in das Tuning-Eldorado pilgern, um neue Autos und verrückte Tuning-Kreationen zu bestaunen. Wir zeigen die Highlights!

Wenn die SEMA Show 2019 vom 5. bis zum 8. November ihre Tore öffnet, verwandelt sich die Wüste von Las Vegas mal wieder in ein Mekka für Tuning-Fans. Auch in diesem Jahr werden im Las Vegas Convention-Center über 70.000 Gäste erwartet, wenn die internationale Tuning-Szene mit den verrücktesten und abgefahrensten Fahrzeug-Kreationen um die Gunst des Publikums buhlt. Vor allem die amerikanischen Hersteller schießen jedes Jahr aufs Neue ein Feuerwerk an Tuning-Neuheiten ab. Chevrolet wird auf der SEMA Show 2019 in Las Vegas mit dem Colorado ZR2 die Performance-Variante seines für 2021 überarbeiteten Pick-ups präsentieren. Hyundai bringt das Veloster N Performance Concept mit in die Wüste und SpeedKore hat mit einem Teaserbild angekündigt, einen allradgetriebenen Dodge Charger SRT Hellcat Widebody auf der SEMA Show 2019 zu enthüllen. Mit Details hält sich das Unternehmen bislang allerdings zurück. Bekannt ist lediglich, dass der 717 PS starke 6,2-Liter-Hellcat-V8 gegen einen Demon-basierten Motor mit zwei Turboladern getauscht wurde. Über die Leistung ist bislang nichts bekannt. Zuletzt baute SpeedKore aber einen Challenger SRT Demon mit 1219 PS. Darüber hinaus steht bereits fest, dass Evasive Motorsports ein Widebody Kit für die neue Toyota Supra und Liberty Walk einen Widebody Lamborghini Huracan mit zur Messe in der Wüste bringen werden. Mehr zum Thema: SEMA Show Las Vegas

Video Toyota GR Supra (2019)
Toyota Supra: Tuning-Vorbereitung ab Werk Einladung zum Supra-Tuning

Teaser-Video zur SEMA Show 2019 in Las Vegas:

 
 

Die Tuning-Neuheiten der SEMA Show 2019 in Las Vegas

Vor allem Ford-Fans dürften bei der SEMA Show 2019 in Las Vegas auf ihre Kosten kommen: Über 50 individualisierte Modelle sollen Unternehmensangaben zufolge in den Messehallen zu finden sein. Unter anderem gibt es einen Ford Mustang GT von Ford Performance und MoneyLion Racing zu sehen. Die Optik des Sportwagens ist an Fords GT40 Rennwagen angelehnt, die 1966 beim 24-Stunden-Rennen in Daytona an den Start gingen. Zudem entlocken die Tuner dem 5,0-Liter-V8-Motor, der serienmäßig 464 PS leistet via Supercharger satte 700 PS und schrauben das maximale Drehmoment von 570 auf 827 Newtonmeter. Das Gegenstück ist der vollelektrische Ford Mustang Lithium. Darüber hinaus haben sich zahlreiche Tuner die Modelle Explorer und Ranger vorgenommen. Und bei Honda hat man Jeanneret Racing und Olson Kustom Works aus dem frontgetriebenen Civic Si eine hinterradgetriebene Drift-Maschine mit über 900 PS machen lassen. Auch VW und Nissan haben ihr Kommen für die SEMA Show 2019 in Las Vegas bestätigt und zeigen unter anderem Interpretationen der Modelle VW Jetta, Atlas sowie Nissan Frontier und 370Z.

Fahrbericht Lamborghini Huracán Evo (2019)
Neuer Lamborghini Huracán Evo (2019): Erste Testfahrt Neuen Huracán Evo angetestet

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.