Shell-Tankstellen: Schnellladesäulen für Elektroautos Shell baut Tankstellennetz für E-Autos

von Max Sonnenburg 15.05.2019

Shell plant den Bau von Schnellladesäulen für Elektroautos an seinen Tankstellen. Bundesweit sollen so 100 Ladepunkte entstehen, an denen Elektroautos in wenigen Minuten vollständig geladen werden können.

2019 möchte Shell 50 Schnellladesäulen mit 100 Ladepunkten für E-Autos an seinen Tankstellen errichten. Die Ladestationen für Elektroautos sollen über Leistungen von über 150 Kilowatt verfügen und die Stromer innerhalb weniger Minuten mit Energie versorgen. Die Schnellladesäulen sollen mit  sogenannte CCS-, CHAdeMO- und  AC-Anschlüssen (Typ 2) ausgestattet sein. Zwei Fahrzeuge sollen gleichzeitig mit 150 kW Strom versorgt werden und so innerhalb von sechs bis acht Minuten Energie für 100 Kilometer Reichweite tanken können. Wird nur ein Auto geladen, stehen sogar bis zu 300 Kilowatt zur Verfügung und die Ladedauer für 100 Kilometer Reichweite verringert sich auf drei bis vier Minuten. Der Strom für die Schnellladesäulen soll zu 100 Prozent ökologisch sein und von der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) stammen. Durch die Kooperation mit dem Energieunternehmen möchte Tankstellenbetreiber Shell von den langjährigen Erfahrungen des Energieversorgers profitieren, der bundesweit bereits zahlreiche Schnellladesäulen für Elektroautos betreibt. Mehr zum Thema: Tanken

Elektroauto Wie funktionieren E-Tankstellen?
E-Auto laden: E-Ladestationen im Test/welche Kabel? E-Ladestationen im ADAC-Test

So setzen sich Benzin- und Dieselpreis zusammen (Video):

 
 

Schnellladesäulen für Elektroautos. Shell baut Ladepunkte an Tankstellen

Mit den Schnellladesäulen für Elektroautos an seinen Tankstellen möchte Shell sein Angebot an Ladepunkten in Deutschland ausbauen. Bereits 2017 hat der Mineralölkonzern den niederländischen Ladesäulen-Anbieter New Motion erworben und sich zudem an dem Unternehmen IONITY beteiligt. Shell-Schnellladesäulen existieren bereits an einigen Tankstellen in den Niederlanden, Großbritannien und China. 2016 hat Shell den Geschäftsbereich "New Energies" gegründet. Die Sparte legt den Fokus auf alternative Kraftstoffe und den Ausbau des Stromgeschäfts. Somit kann davon ausgegangen werden, dass die 50 Shell-Schnelladesäulen an deutschen Tankstellen nur der Anfang sind und weitere Ladepunkte für Elektroautos folgen werden.

News Mobile Schnellladesäule von VW
Mobile Schnell-Ladestation von VW Volkwagens Powerbank fürs E-Auto

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.