Alle Infos zum NEVS 9-3

Saab-Nachfolger NEVS 9-3 EV (2019): E-Motor Saab-Nachfolger soll 2019 in China starten

von Christina Finke 15.08.2019

Das neue E-Auto des Saab-Nachfolgeunternehmens trägt den Namen NEVS 9-3 EV und soll noch 2019 in China auf den Markt kommen. Alle Informationen zur elektrisch angetriebenen Limousine auf der alten Saab-9-3-Plattform!

Die Automarke Saab ist zwar schon länger Geschichte, doch das Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicle Sweden, kurz NEVS, will noch 2019 die batterieelektrisch angetriebene Limousine NEVS 9-3 EV auf den chinesischen Markt bringen. Im Anschluss ist auch die Einführung in Europa geplant. Als Konzeptauto, basierend auf der alten Saab-9-3-Plattform, wurde der Saab-Erbe bereits auf der CES Asia 2017 vorgestellt. "Mit großem Respekt vor unserer Geschichte und Erbe möchten wir nun als wir selbst erkannt werden: als Anbieter von nachhaltigen Mobilitätslösungen", kündigte NEVS-Chef Mattias Bergman mit Bezug auf weitere Modelle unter dem NEVS-Logo damals an. Ursprünglich sah der Plan vor, dass NEVS unter der Saab-Dachmarke eine Elektroflotte aufbaut. Doch die Verhandlungen mit Saab, dem gleichnamigen schwedischen Rüstungskonzern und Inhaber der Automarke, um die Nutzungsrechte des Markennamens scheiterten. Sowohl Markeninhaber Saab als auch der Lkw-Hersteller Scania, der bis 1990 zu Saab gehörte und das gleiche Logo verwendet, hatten sich dagegen ausgesprochen, dass NEVS unter der Saab-Dachmarke Elektroautos baut. Damit schlossen die letzten, im Mai 2014 produzierten Exemplare des Saab 9-3 das fast 50-jährige Automobil-Kapitel der Firma Saab. Seit Anfang 2019 hält die chinesische Evergrande-Gruppe die Mehrheit an dem Saab-Nachfolger NEVS. Mehr zum Thema: Saab 9-5 und Volvo S80 im Vergleichstest

Kaufberatung Bilder Saab 9-3 Front
Saab 9-3: Gebrauchtwagen Gebrauchter 9-3 ist sorgenfrei

 

Elektrischer Saab-Nachfolger heißt NEVS 9-3 EV (2019)

Der Saab-Nachfolger NEVS 9-3 EV (2019) erinnert im Design seiner Karosserie noch deutlich an den letzten Saab 9-3, wobei gerade der Frontbereich die alte Formensprache des Vorgängers mit schmalen LED-Leuchten in die Moderne übersetzt. Wie auf der CES Asia 2017 bekanntgegeben, soll die Reichweite der mit einem 130 kW starken E-Motor ausgerüsteten Limousine rund 300 Kilometer betragen. Außerdem soll schwedische Chinese über WLAN verfügen, Smartphones kabellos aufladen und Software-Updates automatisch einspeisen können. Ein "Always-Clean-Air-Filter" soll zudem garantieren, dass die Luft in der Fahrerkabine stets von Feinstaub und anderen Luftrückständen gereinigt bleibt. Weitere Details zu dem Saab-Nachfolger sind bislang nicht bekann, trotzdem liegen NEVS zufolge bereits über 150.000 Bestellungen verschiedener Firmen für das Fahrzeug in China vor – überwiegend von Flotten- und Carsharing-Betreibern. In China soll der NEVS 9-3 EV (2019) auch vom Band laufen, genauer in der Hafenstadt Tianjin, in der jährlich bis zu 50.000 Elektroautos produziert werden können. Eine Erhöhung auf 220.000 Fahrzeuge pro Jahr sei bereits in Planung. Die Produktionsstätte im schwedischen Trollhättan soll für die weltweite Produktion zur Verfügung stehen. Mit dem NEVS 9-3X Concept kündigte das schwedisch-chinesische Unternehmen in 2017 zusätzlich ein SUV-Modell auf Basis des Saab 9-3X an.

Classic Cars Ursaab
Saab: Marken-Historie Die unglaubliche Geschichte Saabs

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.