Alle Infos zum Renault Master

Renault Master Z.E. (2018): Preis & Motor Elektro-Transporter von Renault

von Anika Külahci 15.03.2018

Die Franzosen schicken mit dem Renault Master Z.E. (2018) einen weiteren Elektro-Transporter ins Rennen. Den Kastenwagen gibt es in unterschiedlichen Aufbauarten. Der Einstiegpreis beginnt ab 59.900 Euro. Alle Details zu Motor und Reichweite!

Mit dem Renault Master Z.E. (2018) erweitert der französische Autobauer sein Elektrofahrzeugangebot um einen Transporter, zum Preis ab 59.900 Euro und mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,1 Tonnen. Den E-Transporter gibt es in drei verschiedenen Längen und zwei Höhen: Wahlweise ist der Master Z.E. zwischen 5,05 und 6,2 Meter lang und zwischen 1,7 und 1,89 Meter hoch. In Abhängigkeit vom Aufbau kann der Kastenwagen bis zu 1377 Kilogramm Ladung transportieren. Die niedrige Ladekante von nur 55,7 Zentimetern Höhe sowie die Öffnung der hinteren Doppelflügeltüren um bis zu 270 Grad erleichtert das Be- und Entladen. Angetrieben wird der elektrische Master von einem fremderregten Synchronmotor. Eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 33 Kilowattstunden stellt die Energie für den 76 PS starken Antrieb zur Verfügung. Der Akku ist unter dem Kabinenboden verbaut, so dass genug Raum für die Transportladung vorhanden bleibt. Je nach Geschwindigkeit hat der Elektro-Transporter eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern, seine elektronisch festgesetzte Spitzengeschwindigkeit beträgt 100 Stundenkilometer. Zusätzliche Reichweite erhält der Renault Master Z.E. (2018) durch den Eco-Modus, der die Maximalgeschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer reduziert. Durch Rekuperation bei dichtem Stadtverkehr durch viele Stop-and-Go-Phasen lässt sich die Reichweite ebenfalls erhöhen.

Elektroauto Renault Zoe (2013)
Renault Zoe (2013): Motor & Reichweite Der Renault Zoe ist seit 2018 stärker

Renault Zoe e-sport Concept (2017) im Video:

 
 

Preis: Renault Master Z.E. (2018) ab 59.900 Euro

Darüber hinaus ist der Renault Master Z.E. (2018) nach Vorbild von Zoe und Kangoo Z.E. mit einer Wärmepumpe ausgestattet, die zum Betreiben von Heizung und Klimaanlage einen Großteil der Energie aus der Umgebungsluft zieht. Ebenfalls bietet die Vorschaltfunktion die Möglichkeit der Klimatisierung des Transporters, während er an der Ladestation hängt – dann wird der Innenraum allerdings via Kabel geheizt oder gekühlt. Die Ladedauer bei einer Leistung von 7,4 Kilowatt (einphasig 32 A) beträgt sechs Stunden, in einer Stunde können 25 Kilometer Reichweite aufgeladen werden. Alternativ lässt sich der elektrische Master auch an einer herkömmlichen 230-Volt-Steckdose aufladen. Im Interieur befindet sich ein Touchscreen-Infotainmentsystem mit einem sieben Zoll großen Monitor. Via Android-Auto lässt sich das Smartphone integrieren, wodurch zahlreiche Apps auch via Sprachsteuerung bedient werden können. Neben den Standardfunktionen können Nutzer auch die Renault R-Link-App runterladen und weitere Funktionen während der Fahrt nutzen, wie beispielsweise öffentliche Ladepunkte zu finden oder jederzeit von extern den Ladezustand der Batterie abzufragen. Auch in puncto Sicherheit ist der Renault Master Z.E. (2018) gut gewappnet und verfügt bis zu einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometer über ein künstliches Fahrgeräusch, das sich außerhalb von Wohngebieten auch optional ausschalten lässt. Praktisch sind auch die vielen Ablage- und Stauraumfächer in der Kabine, die schwenkbare Arbeitsfläche und das Klemmbrett in der Mittelkonsole.

Neuheiten Maxus EV80
Maxus EV80 (2018): Preis und Motor E-Transporter aus China kommt

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.