Alle Tests zum Porsche Panamera

Neues Porsche Panamera FL (2020): Erste Testfahrt Auf Abnahmefahrt mit dem überarbeiteten Panamera

von Martin Urbanke 30.07.2020

Das neue Porsche Panamera Facelift bringt ab Spätsommer 2020 viele Detailverbesserungen und eine neu geordnete Motorenpalette inklusive 4S E-Hybrid- sowie Turbo S-Varianten mit sich. So lief die erste Testfahrt vor dem Serienanlauf!

Nicht mehr lange, dann startet der Verkauf des neuen Porsche Panamera Facelift (2020), mit dem wir bereits eine erste Testfahrt unternehmen konnten. Kurz vor dem Serienanlauf unterziehen die Entwickler Limousine und Sport Turismo einem letzten Check im sommerlichen Schwarzwald. Wir waren dabei. Während ich mich darauf konzentriere, den Funk-Anweisungen des Versuchsleiters zu folgen und die richtige Abzweigung zu erwischen, tippt Mario Grellmann eifrig auf dem Touchdisplay des Panamera herum. Nach einer Weile konstatiert der Verantwortliche fürs Thema Elektrik/Elektronik zufrieden: "Hier im Hochschwarzwald verlieren Mobiltelefone leicht den Empfang, aber das System im Auto hält die LTE-Datenverbindung durchgehend aufrecht." Auch die Funktionalität beim Verwalten von Audio-Favoriten aus unterschiedlichen Quellen funktioniere nun einwandfrei – ein Schönheitsfehler aus früheren Tagen, der beim Facelift behoben wird. Ein optimiertes Touch-Display mit Full-HD-Aulösung komplettiert das Update. Optisch fallen die Modifikationen sehr dezent aus. Innen sticht nur das aus dem aktuellen 911 bekannte Lenkrad ins Auge. Mehr zum Thema: Das ist der Porsche Panamera II (2016)

Test
Porsche Panamera GTS: Test Panamera mit Sport-Abzeichen

 

Der Porsche 911 Turbo S (2020) im Fahrbericht (Video):

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Porsche Panamera Facelift (2020)

Außen sorgen andere Schürzen (Sport Design Paket serienmäßig), neue Leuchten mit durchgehendem LEDBand am Heck sowie eine komplett neue Schürze am Turbo S für eine Differenzierung des neuen Porsche Panamera Facelift (2020). Richtig gelesen: Turbo S. Mit 630 PS löst dieser den Turbo (550 PS) ab. Der zweite Neuzugang im Programm heißt 4S E-Hybrid und liefert 560 PS. Das Basismodell bleibt bei 330 PS, der GTS erstarkt auf 480 PS, klingt satter und zeigt eine optimierte Leistungsentfaltung. E-Hybrid und Turbo S E-Hybrid sowie 4S folgen etwas später. Damit hat Porsche dann drei Hybrid- Varianten im Angebot, die allesamt einen neuen Akku mit größerer Kapazität nutzen (17,9 statt 14,1 kWh), was rund 30 Prozent mehr Reichweite im E-Modus erlauben soll. Neue Abgasanlagen "korrigieren" laut Antriebsmann Arno Bögl die Sound-Einbußen durch die Partikelfilter, ohne laut zu werden. Das Fahrwerk mit optionalen Sportreifen, neuer Lenkung und viel Feinschliff soll Dynamik und Komfort des neuen Porsche Panamera Facelift (2020) steigern. Es scheint, die Entwickler haben ihren Job erledigt: Freigabe.

Dauertest Porsche Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo
Porsche Panamera 4 E-Hybrid: Test über 100.000 km Zwischenfazit nach 58.865 Kilometern

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Wenn das neue Porsche Panamera Facelift im Spätsommer 2020 auf den Markt kommt, kann es Komfort und Dynamik noch überzeugender miteinander verbinden. Zudem werden die überarbeiteten Modelle mehr Emotion und mehr Connectivity als zuvor bieten.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.