Alle Tests zum Lexus RC

Neues Lexus RC F Facelift (2019): Erste Testfahrt Neuen RC F Facelift angetestet

von Klaus Uckrow 29.04.2019

In wiefern das neue Lexus RC F Facelift (2019) den Charakter des sportlichen Sportler verändert, soll die erste Testfahrt klären!

Das neue Lexus RC F Facelift (2019) beweist bei der ersten Testfahrt einmal mehr: Der Markenkern von Lexus umfasst mehr als viel Komfort, ausgezeichnete Verarbeitung sowie ausgereifte und sparsame Hybrid- Technik. Schließlich hat die Premium-Tochter von Toyota auch immer eine sportliche Sparte im Programm – der Supersportwagen LFA mit V10-Motor lässt grüßen. Zur Fitness-Familie der Japaner zählt der 2+2-Sitzer RC, besonders als Vertreter der Performance-Marke F, die auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen soll. Nun wurde der RC F grundlegend überarbeitet. Dazu zählen technische Verbesserungen ebenso wie viele kleine Änderungen am Design. So erhielt das Coupé LED-Scheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht, einen modifizierten Kühlergrill, neue Rückleuchten und eine veränderte Heckschürze. Größere Lufteinlässe an der Außenseite der Frontschürze leiten dem Ölkühler mehr Luft zu als bisher. Auch den fünf Liter großen V8-Saugmotor des neuen Lexus RC F Facelift (2019) haben die japanischen Ingenieure angefasst. Dabei überarbeiteten sie unter anderem den Luftansaugtrakt, um Durchzug und Sound zu verbessern. Die Leistung des V8 reduzierte sich von 477 auf 464 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 520 statt 530 Newtonmeter. Mehr zum Thema: Das Lexus RC Facelift im Fahrbericht

Neuheiten Lexus RC F Track Edition (2019)
Lexus RC F Facelift (2019): Motor & Ausstattung Dynamisches RC-F-Duo feiert Premiere

Lexus RC F Facelift (2019) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Lexus RC F Facelift (2019)

Mit der serienmäßigen Launchcontrol soll das neues Lexus RC F Facelift (2019) wie das Vorgängermodell in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 preschen. Dazu trägt auch das um 25 Kilogramm reduzierte Gewicht bei – dabei wurde buchstäblich um jedes Gramm gerungen: So sparten die Techniker etwa am Ansaugkrümmer 700 und an den hinteren Stoßfängern 500 Gramm ein. Und wie fährt sich das Ganze? Bei unserer ersten Testfahrt auf einer Rennstrecke zeigt sich der RC F sehr gut ausbalanciert, die sehr direkte und präzise arbeitende Lenkung macht dem Piloten das Leben leicht, und die serienmäßigen Brembo-Bremsen beißen auch in der zehnten Runde noch fest zu. Dazu kommt – besonders im Sportmodus – ein satter V8-Sound zwischen Blubbern und Brüllen. Doch genauso in seinem Element fühlt sich das neues Lexus RC F Facelift (2019) auf normalen Straßen. Im Stop-and-go-Verkehr lässt man die Schaltpaddel am Lenkrad in Ruhe und die Automatik ihren Dienst verrichten. Die Sportsitze sind eng geschnitten, aber nicht unbequem. Grobe Stöße filtert das modifizierte Fahrwerk heraus, kurze, harte sind dagegen spürbar. Wer mag, gibt im Sportmodus kurz Gas – herrlich, dieser Sound.

Neuheiten Lexus RC Facelift (2018)
Lexus RC Facelift (2018): Motor & Ausstattung Lexus zeigt das RC-Facelift

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Trotz leicht verringerter Leistung: So sportlich war der RC F noch nie. Dabei hat er sich seine Alltagsqualitäten erhalten. Die teurere Track Edition mit viel Karbon und weniger Gewicht ist nur etwas für eingefleischte Sportler.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.