Alle Tests zum Toyota Corolla

Neuer Toyota Corolla (2019): Erste Testfahrt So fährt sich der neue Corolla

von Martin Urbanke 06.05.2019

Erste Testfahrt im neuen Toyota Corolla (2019) mit dem neuen, dynamischen 180-PS-Hybridantrieb. Legt der Japaner die Lethargie des Auris also ab? 

Stau. Ausgerechnet bei der ersten Testfahrt im neuen Toyota Corolla (2019)! Dabei hatten die Toyota-Ingenieure gerade noch von der Dynamik des neuen 2.0 Hybrid geschwärmt: 180 PS Systemleistung und ein auf Fahrspaß getrimmtes Fahrwerk. Das schürt natürlich die Neugier des Testers auf den Nachfolger des Auris. Der Kompakte geht bei uns zwar erst ab Februar 2019 als Hatchback und als Kombi Touring Sports in den Verkauf, doch wir haben schon mal vorab die Chance, dem komplett neu konstruierten Modell auf den Zahn zu fühlen – und jetzt das… Im zähen Stop-and-go-Verkehr rund um Madrid richtet sich die Aufmerksamkeit darum vorläufig auf den Innenraum: Obwohl der neue Toyota Corolla (2019) noch aus der Prototypen-Serie stammt, wirkt das Interieur bereits sauber verarbeitet und gefällt mit moderner Optik. Die virtuellen Instrumente sehen nicht nur gut aus, sondern lassen sich auch gut ablesen. Die Bedienung gelingt problemlos. Typisch Toyota, möchte man sagen. Die sehr gut ins Auto integrierte Sitzposition sowie die deutlich konturierten Sitze wirken im bürgerlich brav geltenden Auto dagegen unerwartet sportiv. Doch das zurückhaltende Geräuschbild und der auffallend gute Federungskomfort zeigen bereits, dass die Entwickler um Yasushi Ueda ihre Stammkundschaft keineswegs aus den Augen verloren haben. Im Gegenteil: Die Kritik der Kaufinteressenten wurde akribisch analysiert. Folgerichtig bietet die Rückbank spürbar mehr Freiraum als die des Auris. Mehr zum Thema: Das ist die Toyota Corolla Limousine

Neuheiten Toyota Corolla (2019)
Toyota Corolla (2019): Motor & Ausstattung Toyota Corolla im Crashtest

Toyota auf dem Pariser Autosalon 2018 im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit den neuen Toyota Corolla (2019)

Auch eine Folge der Analyse: Zusätzlich zum ganz auf Sparsamkeit optimierten 1.8 Hybrid mit 122 PS offerieren die Japaner mit dem neuen Toyota Corolla (2019) auch den 2.0 Hybrid mit besagten 180 PS.  Bereits innerorts und bei langsamer Fahrt agiert dieser Antrieb erheblich souveräner als die bisherigen Hybrid-Modelle Prius, C-HR und Auris. Das oft kritisierte "Aufheulen" des Verbrenners selbst bei geringer Beschleunigung tritt nur noch in stark abgeschwächter Form auf. Sobald sich der Verkehr lichtet, können wir endlich die Muskeln der kommenden Topversion spielen lassen. Und tatsächlich verbreitet der neue Toyota Corolla (2019) jenes Temperament, das sein Design im Stillstand verheißt. Der Corolla wird als 2.0 Hybrid zwar nicht zum Sportwagen, doch vor einem VW Golf mit 150 PS starkem Turbobenziner beispielsweise muss er sich keineswegs verstecken. Das gilt für die Fahrleistungen – und erst recht für das Fahrverhalten. Die ausgesprochen verwindungssteife TNGA-Plattform reduziert unerwünschte Geräuschquellen und optimiert Lenkpräzision sowie Fahrwerksgeometrie. Heißt: Der Japaner lenkt trotz des langen Radstands von 2,70 Metern spontan ein und fährt mit beachtlich hoch angesiedelten Reserven um die Kurve. Keine störenden Regeleingriffe, kein unnötiges Untersteuern, sondern ein präzises und mustergültig neutrales Eigenlenkverhalten bestimmen das Bild. Klasse. Der Einsatz von Doppelquerlenkern, ein um zehn Millimeter abgesenkter Schwerpunkt und neuartige Dämpfer (optional sogar mit adaptiver Regelung) haben sich gelohnt. Sogar bei moderatem Tempo vermittelt der neue Toyota Corolla (2019) ein verblüffend hohes Maß an Fahrfreude sowie einen in dieser Klasse sehr guten Abrollkomfort. Abgerundet wird der überzeugende erste Auftritt des Japaners von einem umfangreichen Arsenal an Sicherheits-Features sowie Nettigkeiten wie einer elektrischen Heckklappe beim Touring Sports.

Neuheiten Toyota Corolla Touring Sports (2019)
Toyota Corolla Touring Sports (2019): Motoren Das ist der Corolla-Kombi

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

In der neuesten Generation überrascht der Toyota Corolla (2019) nicht nur mit der Rückkehr zum Namen Corolla, sondern auch mit einem ungeahnt fahraktiven sowie komfortablen Chassis. Der neue 2.0 Hybrid sorgt für mehr Dynamik!

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 19/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 19/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.