Alle Infos zum Mercedes GLC

Mercedes-AMG GLC 43 Coupé Facelift (2019): Motor Frischzellenkur das AMG GLC 43 Coupé

von Max Sonnenburg 18.07.2019

Das Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift (2019) läutet mit neuen Designelementen und schärferem V6-Biturbo-Motor seinen neuen Lebenszyklus ein. Das hat sich bei dem Mid-Size-SUV geändert!

Mit leichten Retuschen und einer Extraportion Power aus dem V6-Biturbo-Motor geht das Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift 2019 in seine zweite Lebenshälfte. Damit folgt das sportliche SUV-Coupé seinem, "zivilen Bruder", der bereits optisch überarbeitet wurde. Sanfte Retuschen wurden vor allem an den Lufteinlässen, den schärfer gestalteten LED-Scheinwerfern und der Lichtsignatur der Rückleuchten vorgenommen. Die Front schmückt AMG-typischer der große Lamellen-Grill, dessen Spangen in Chrom glänzen. Eine seitliche Finne an dem Frontstoßfänger und GLC-typische Seitenschweller verleihen dem Mid-Size-SUV einen sportlichen, aber dennoch zurückhaltenden Auftritt. Die serienmäßigen 19-Zoll-AMG-Räder sitzen wie angegossen in den Radhäusern. Wer sich dennoch mehr Präsenz wünscht, kann aus fünf weitere Felgendesigns zwischen 19 und 21 Zoll wählen. Auch im Innenraum des findet sich die sportliche Designgebung wieder. Die schwarz belederten und mit roten Kedern abgesetzten Sitze versprühen nicht nur Sportlichkeit, sondern sollen ausreichend Seitenhalt bieten. Matte Chromelemente und schwarzglänzenden Oberflächen zieren das Armaturenbrett des Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift (2019). Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes GLC Coupé Facelift

Neuheiten Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019)
AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019): Motor Kosmetik für das starke GLC Coupé

Mercedes-AMG auf der New York Auto Show 2019 (Video):

 
 

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift (2019) mit V6-Motor

Unter der Haube des Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift (2019) schlägt nach wie vor das kräftige Herz des 3,0-Liter-V6-Biturbo-Motors. Dank einer Kraftkur ist die Leistung allerdings um 23 auf nunmehr 390 PS erstarkt. 520 Newtonmeter werden über das 9-Gang-Speedshift-Getriebe an alle Räder geschickt. Geschaltet wird entweder automatisch oder über die Lenkradpanels des nach unten abgeflachten Volants. Die Kraftübertragung geschieht Hecklastig im Verhältnis 69 zu 31. Für den Sprint auf Landstraßentempo braucht das sportliche SUV 4,9 Sekunden. Bei 250 km/h greifen die elektronischen Fesseln und stoppen den Vorwärtstrieb. Fünf Fahrprogramme mit unterschiedlichen Fahrzeug-Charakteristika bieten den perfekten Spagat aus Komfort und Sportlichkeit und machen das kleine AMG-SUV zum Allrounder. Dazu trägt auch die elektronische Parameterlenkung bei, deren Lenkunterstützung Geschwindigkeitsabhängig variiert. Ein variabler Innenraum und zahlreiche Sicherheitsfeatures runden das Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé Facelift (2019) ab und machen den AMG-Einstiegs-SUV langstreckentauglich.

Neuheiten Mercedes-AMG GLC 43 4 Matic (2019)
Mercedes-AMG GLC 43 Facelift (2019): Motor Update für den AMG GLC 43

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.