McLaren 620R (2020): Motor & Ausstattung McLaren bringt den 620R auf die Straße

von Victoria Zippmann 17.12.2019

Mit dem McLaren 620R (2020) bringen die Briten ihr bisher leistungsstärkstes Fahrzeug der McLaren Sport Series auf die Straße. Das Sondermodell ist auf 320 Stück limitiert. Das ist der Motor und die Ausstattung!

Als Basis für den auf 320 Stück limitierten McLaren 620R (2020) dient der McLaren 570S GT4-Rennwagen. Beide befeuert ein 3,8-Liter-Twinturbo-V8, intern M838TE genannt. Jedoch kommt das Aggregat im neuen Straßensportler dank Anpassungen des Motorsteuergeräts und des Turboladers auf 620 PS. So viel Power lässt das Rennreglement beim 570 PS starken GT4 nicht zu. Mit 620 Newtonmeter Drehmoment, einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 2,9 Sekunden und einem Topspeed von 322 km/h ist der 620R der stärkste Vertreter der McLaren Sport Series, den sportlichen Einstiegsmodellen der Marke. Den Gangwechsel übernimmt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, dass im "Sport Mode" den Schaltvorgang auch akustisch in Szene setzt. Für die angemessene Straßenlage des McLaren 620R (2020) sorgen einstellbare GT4-Dämpfer. Mehr zum Thema: Das ist der McLaren GT

Neuheiten McLaren Senna GTR (2019)
McLaren Senna GTR (2019): Motor & Ausstattung Der extremste McLaren aller Zeiten

McLaren GT (2019) im Video:

 
 

McLaren 620R (2020) mit stärkerem GT4-Motor

Wie im GT4 kommt auch beim McLaren 620R (2020) das Monocell-II-Chassis aus Karbon zum Einsatz. Gleiches gilt für Aerodynamik-Komponenten wie den großen Heckflügel. Dessen Abtrieb von 185 Kilogramm bei 250 km/h presst den Briten fest auf die Straße. Den Grip liefern optional und nicht straßenzugelassene Pirelli-Slicks. Nicht nur beim Chassis, sondern auch im Innenraum ist Gewichtsparen angesagt: Im Cockpit findet man außer Schalensitzen aus Karbon kaum Ausstattung. Wer Klimaanlage, Radio und Navigationssystem trotzdem an Bord haben möchte, kriegt dies gegen Aufpreis. Zur Grundausstattung gehört aber das McLaren Track Telemetry-System (TTM) auf dem zentralen 7-Zoll-Touchscreen, das Echtzeitinformationen unter anderem zu Runden- oder Sektorzeiten sowie Fahrer- und Datenauswertungen liefert. Die Produktion des McLaren 620S beginnt im Januar 2020. Für Käufer aus Europa und den USA beinhaltet der Preis von 250.000 Pfund (etwa 178.000 Euro) einen Tag Fahrunterricht auf der Rennstrecke.

Neuheiten McLaren Speedtail (2019)
McLaren Speedtail (2019): Erste Fotos McLaren zieht das Tuch vom Speedtail

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.