Alle Infos zum Lynk & Co 03

Lynk & Co 03 (2019): Neue Fotos V40-Bruder kurz vor Debüt

von Alexander Koch 03.08.2018

Mit dem Lynk & Co 03 rollt 2019 das dritte Modell der chinesischen Volvo-Schwester an den Start. Das Debüt soll auf der Chengdu Motor Show 2018  (7. - 16. September) stattfinden. Wir stellen die kompakte Limousine in neuen Fotos vor!

Lynk & Co 03 ist der wenig kreativ anmutende Name der kompakten Limousine, die 2019 auf Basis der CMA-Plattform, auf der auch die 40er-Modelle von Volvo aufbauen, zum Händler rollt. Das Debüt des 03 wird auf der Chengdu Motor Show 2018 (7. - 16. September) erwartet. Verkauft wird der Lynk & Co 03 allerdings nur virtuell, da die chinesische Schwestermarke der Schweden ganz nach dem Namen "Lynk" – es soll an das englische "link", zu Deutsch "verbinden" erinnern – ihre Autos über das Internet anbieten wird. Die Vorteile liegen auf der Hand: Lynk & Co benötigt in neuen Märkten wie etwa Deutschland keine Schauräume, zusätzlich versprechen die Chinesen, die Kostenvorteile an den Kunden weiterzugeben – Audi-Qualität zu VW-Preisen sozusagen. Überhaupt ist Konnektivität das Thema, mit dem Lynk & Co vor allem das junge Publikum kaschen möchte. Dürfen volldigitale Instrumente und ein großer Touchscreen im Armaturenbrett zur heutigen Zeit fast schon als Standard gelten, ist eine eigene App, über die Lynk-Autos untereinander kommunizieren können, gerade in der Kompaktklasse ein Novum. Zusätzlich dürfte der Lynk & Co 03 (2019) auch mit der neuen, lebenslangen Garantie für Neuwagenkunden überzeugen. Mehr zum Thema: Alles zum technischen Bruder Volvo XC40

Neuheiten Lynk & Co 01
Lynk & Co 01 (2017): Erste Fotos  

Neuer Lynk & Co 01 auf Volvo-Basis

Lynk & Co 03 (2019)
Das Serienmodell scheint sich nicht groß von der Studie zu unterscheiden. © Lynk & Co
 

Neue Fotos vom Lynk & Co 03 (2019)

Das Drumherum des Lynk & Co 03 (2019) ist da schon deutlich klassischer: Das Design der klassische Limousine orientiert sich an den anderen Modellen der Marke, hat hoch angesetzte Scheinwerfer und einen breiten wie flachen Kühlergrill. Eine insgesamt sachlich-gerade Linienführung trifft am Heck schließlich auf sichel-förmige Rückleuchten. Nicht nur die Plattform stammt aus dem Hause Volvo, auch die Technik leihen sich die Chinesen bei der Markenschwester unter der Konzernmutter Geely. So dürfte der Lynk & Co 03 (20198) mit aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder-Motoren und Dreizylindern zu haben sein, gemäß der chinesischen Zukunftsgewandheit aber auch als Plug-in-Hybrid und später als Elektroauto erhältlich sein. Wenn der dritte Lynk & Co also 2019 auf den Markt kommt, wird er zwar nicht im Handel zu besichtigen sein, den Service übernehmen aber Volvo-Stützpunkte. Zumindest hier bleibt der 03 ganz klassisch.

Neuheiten Lynk & Co 02 (2019)
Lynk & Co 02 (2019): Erste Fotos (Update!)  

Der 02 revolutioniert den Verkauf

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.