Alle Infos zum Lexus RC

Lexus RC Facelift (2018): Motor & Ausstattung Lexus zeigt das RC-Facelift

von Max Sonnenburg 12.11.2018

Das Lexus RC Facelift kommt zum Jahresende 2018 in den Handel. Ob das überarbeitete Modell teurer wird, ist noch unklar. Dafür sind die Motoren bekannt!

Die optischen Änderungen des Lexus RC Facelift (2018), bei denen der Lexus LC Pate stand, fallen dezent aus: Neu gestaltet sind vor allem die Scheinwerfer, die nun blitzförmig in die Frontstoßfänger verlaufen. Die Gitterstruktur des markanten Kühlergrills wurde indes beibehalten. Auch im Cockpit des Lexus RC Facelift (2018) wurde dezent Hand angelegt: Durch leichte Änderungen an der Mittelkonsole wirkt der Innenraum nun aufgeräumter und großzügiger. Die Mitte des Armaturenträgers ziert eine analoge Uhr. Gebürstete Aluminium-Oberflächen sollen sportlichen Charme versprühen.

Neuheiten Lexus RC (2015)
Lexus RC (2015): Preis Das kostet der Lexus RC

 

Lexus RC Facelift auf Autosalon Paris 2018

Befeuert wird das Lexus RC Facelift (2018) mit den gleichen Aggregaten, wie schon sein Vorgänger (seit 2015). Zur Auswahl stehen ein Vierzylinder-Benziner mit 245 PS, ein 477 PS starker V8 und der bereits bekannte Hybrid mit 223 PS Systemleistung, 221 Newtonmeter Drehmoment und 4,9 Liter Normverbrauch. Ebenfalls inspiriert vom großen Bruder wurde die Fahrwerksdynamik optimiert. "Präzision und Finesse", verspricht die japanische Premiummarke. So soll eine überarbeitete Radaufhängung dem Lexus RC (2018) zu einer Kurvenagilität verhelfen, die den Wagen in allen Situationen spurstabil machen soll. In elf wählbaren Karosseriefarben soll das Sport-Coupé zum Jahreswechsel 2018 bei den Händlern der Luxus–Tochter von Toyota stehen.

Test Lexus RC-F
Lexus RC F: Test Der knallharte RC F im Test

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.