Alle Tests zum Kia Ceed

Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid: Test Der Hybrid-Ceed ist ein attraktives Angebot

von Marcel Kühler 02.07.2020
Inhalt
  1. Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid im Test
  2. Connectivity-Check beim Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid
  3. Messwerte & technische Daten des Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid

Der südkoreanische Autobauer arbeitet weiter eifrig an der Elektrifizierung der Modellpalette und bringt mit dem Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid einen praktischen Teilzeitstromer. Wir nehmen ihn im Test unter die Lupe!

PositivGeringer Verbrauch, dynamisches Fahrverhalten, üppige Serienausstattung
NegativWenig Antriebstemperament, eingeschränkte elektrische Reichweite

Der Kia Ceed Sportswagon, hier als Plug-in-Hybrid im Test, erfreut sich großer Beliebtheit. Kunden und Tester schätzen neben den praktischen Seiten die agilen Fahreigenschaften und die kultivierten, teils kraftvollen Benziner sowie Diesel. Die Koreaner erweiterten die Motorenpalette um einen besonders effizienten Teilzeitstromer: den Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid, der vor allem für diejenigen eine reizvolle Alternative ist, die sich im Alltag hauptsächlich im städtischen Umfeld aufhalten. Für 34.990 Euro – exklusive der staatlichen Förderung – bietet der Asiate nicht nur ein großzügiges Raumangebot, das für vier Erwachsene locker ausreicht. Auch die Serienausstattung des elektrifizierten Kombis, den es in drei verschiedenen Ausstattungslinien gibt, beeindruckt. Leichtmetallräder, LED-Scheinwerfer, Zweizonen-Klimaautomatik, Parksensoren, Rückfahrkamera und etliche Assistenzsysteme, zum Beispiel aktive Spurhaltehilfe, Fernlichtautomatik oder City-Notbremse, sind bereits beim Basismodell standardmäßig an Bord. Dennoch gibt es einen für Interessenten mit erhöhtem Transportbedarf entscheidenden Nachteil: das im Vergleich zu den konventionell angetriebenen Sportswagon-Modellen deutlich eingeschränkte Laderaumvolumen. Schlucken die Gepäckabteile von Benziner und Co. noch 625 bis 1694 Liter, so stellt der Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid im Test lediglich 437 bis 1506 Liter an Transportraum bereit. Praktisch ist allerdings das Extra-Fach für das Ladekabel unter dem Kofferraumboden.

Neuheiten Kia Ceed Sportswagon (2018)
Kia Ceed Sportswagon (2018): Motor & Hybrid Der Ceed Sportswagon als PHEV

Kia Ceed Sportswagon im Video:

 
 

Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid im Test

Wer in seinem täglichen Fahrprofil mit dem Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid einen großen urbanen Anteil hat, profitiert von der hohen Effizienz des Hybrid-Antriebs, der aus einem 1,6 Liter großen Vierzylinder (ohne Turboaufladung) und einer permanenterregten Synchron-Maschine besteht. Auf unserer Verbrauchsrunde im Test reichen dem ausgewachsenen, 1580 Kilogramm schweren Kompaktkombi auch dank seines wirkungsvollen Rekuperationsvermögens 6,1 Liter Superbenzin zuzüglich 4,5 Kilowattstunden elektrischer Energie für die Distanz von 100 Kilometern. Die von uns ermittelte elektrische Reichweite beträgt rund 35 Kilometer. Sonderlich temperamentvoll ist die 141-PS-Antriebseinheit jedoch nicht. Zwar beschleunigt der Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid im Test in ordentlichen 9,5 Sekunden auf Tempo 100, doch gerade auf der Autobahn sehnt man sich schnell nach dem satten Schub eines modernen Turbodiesels. Dies gilt erst recht, wenn die Kapazität der Batterie aufgebraucht und der 105-PS-Saugmotor auf sich allein gestellt ist. Sichtbares Indiz ist ferner die dann auf 171 km/h reduzierte Endgeschwindigkeit. Mit elektrischer Unterstützung läuft der Plug-in-Hybrid immerhin 200 km/h – wenn auch nicht allzu lange.

Neuheiten Kia Ceed (2018)
Kia Ceed (2018): Motoren & Ausstattung Der Ceed glänzt im Crashtest

 

Connectivity-Check beim Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid

Serienmäßig beim getesteten Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid sind eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie eine Smartphone-Schnittstelle (Android Auto, Apple CarPlay) mit Sprachsteuerung. Das Navigationssystem mit dem beeindruckenden 10,25-Zoll-Bildschirm (26 Zentimeter Diagonale) kostet 1090 Euro extra. Darin enthalten sind ein Karten-Update für sieben Jahre sowie das Digitalradio DAB+.

Neuheiten Kia XCeed (2019)
Kia XCeed (2019): Motor & Ausstattung Kia zeigt den XCeed Plug-in-Hybrid

 

Messwerte & technische Daten des Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid

AUTO ZEITUNG 10/2020Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4
Hubraum1580 cm³
Systemleistung141 PS
Max. Systemdrehmoment265 Nm
Getriebe/Antrieb6-Gang, Doppelkupplung/Vorderrad
Messwerte
Leergewicht (Test)1580 kg
Beschleunigung (Test) 
0 - 100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)171/200 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,8/35,9 m
Verbrauch (Test/EU)6,1 l S + 4,5 kWh/1,1 l S + 9,3 kWh/100 km
CO2-Ausstoß (Werk)28 g/km
Preise
Grundpreis34.990 Euro

von Marcel Kühler von Marcel Kühler
Unser Fazit

Der Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid bietet für 34.990 Euro viel Auto fürs Geld. Mit der staatlichen Förderung wird das Angebot sogar noch attraktiver. Allerdings muss das persönliche Fahrprofil passen, wie der Test zeigt. Langstreckenfahrer sind mit einem Diesel besser bedient.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.