Alle Infos zum Kia Ceed

Kia Ceed Sportswagon (2018): Motor & Hybrid Der Ceed Sportswagon als PHEV

von Alexander Koch 07.01.2020

Mit dem Kia Ceed Sportswagon präsentierten die Koreaner 2018 die neue Kombiversion ihres Kompaktmodells. Wir stellen die Motoren samt neuem Plug-in-Hybriden und die Ausstattung vor!

Der Kia Ceed Sportswagon (2018) steht ab 16.990 Euro beim Händler und weist gegenüber seinem Vorgänger eine größere Antriebspalette und eine modernere Ausstattung auf. Das Exterieur-Design bringt einen modifizierten Kühlergrill im typischen "Tigernose"-Stil mit sowie markantere Stoßfänger vorne und hinten, so dass der Kombi robuster und voluminöser wirkt. Als Antrieb stehen verschiedene Motoren zur Wahl, darunter ein 1,4-Liter-Saugmotor mit 100 PS, ein 1,0-Liter-T-GDI mit 120 PS sowie ein Turbobenziner mit 1,4 Litern Hubraum und 140 PS Leistung. Daneben ist der Kombi auch mit einem neuen 1,6-Liter-Diesel-Triebwerk erhältlich, das ein Drehmoment von 280 Newtonmetern hat und wahlweise 115 oder 136 PS Leistung mitbringt. Serienmäßig sind alle Antriebe des Kia Ceed Sportswagon (2018) an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt, optional ist für den 1,4-Liter-T-GDI und den 1.6 CRDi 136 auch ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Ganz neu ergänzt 2020 auch ein Plug-in-Hybrid das Portfolio: Hier arbeiten ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer, ein 44,5 kW starker Elektromotor und eine 8,9-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie zusammen. Das Resultat sind 141 PS Systemleistung und ein Drehmoment von 265 Newtonmetern. Der Kia Ceed Sportswagon PHEV sprintet in 10,8 Sekunden auf Tempo 100 und hat bis zu 60 Kilometer rein elektrische Reichweite. Sein Grundpreis liegt bei 34.990 Euro. Mehr zum Thema: Kia Ceed Sportswagon im Fahrbericht

Neuheiten Kia Ceed (2018)
Kia Ceed (2018): Motoren & Ausstattung Der Ceed glänzt im Crashtest

Kia-Modellpalette im Video:

 
 

Kia Ceed Sportswagon (2018) als Plug-in-Hybrid

Der Kia Ceed Sportswagon (2018) verfügt über ein Kofferraumvolumen, das mit einem Fassungsvermögen von bis zu 600 Litern viele D-Segment-Kombis übertrifft. Die Technik des Plug-in-Hybridantriebs reduziert das Volumen allerdings auf 437 bis 1506 Liter. Daneben besitzt der Kombi ein modernes Infotainmentsystem, das über Apple-CarPlay und Android-Auto mit dem Smartphone verbunden werden kann. Zu den Assistenzsystemen gehört serienmäßig ein Fernlichtassistent, ein Müdigkeitswarner, ein aktiver Spurhalteassistent sowie ein Notbremsassistent mit Fußgängererkennung. In Abhängigkeit von der jeweiligen Ausführung kann der Kia Ceed Sportswagon (2018) auch bis Level 2 autonom fahren, automatisch einparken, die Spur halten, selbstständig beschleunigen und abbremsen. Mehr zum Thema: Kia ProCeeed vorgestellt

Neuheiten Kia Ceed GT (2019)
Kia Ceed GT (2019): Erste Fotos Kia gibt dem Ceed 204 PS mit

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.