close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Garagenheizung: Produktcheck Garagenheizungen für die kalte Jahreszeit

Joshua Kodzo Redakteur
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Im Herbst und Winter kann es in der Garage schon mal kalt werden. Gute Garagenheizungen können dabei Abhilfe schaffen.
Im Herbst und Winter kann es in der Garage schon mal kalt werden. Gute Garagenheizungen können dabei Abhilfe schaffen. Foto: iStock/Kyryl Gorlov
Inhalt
  1. Endlich Wärme mit einer Garagenheizung – unsere Empfehlungen
  2. Wie wählt man die richtige Heizung für die Garage aus?
  3. Wie kann man die Garage effizient isolieren, um Wärmeverlust zu minimieren?

Eine Garagenheizung ist eine oft übersehene, aber äußerst wichtige Ergänzung für jede:n Hausbesitzer:in oder Autoliebhaber:in. Denn vor allem im Winter kann es in der Garage richtig frostig werden. Welche Produkte sich für mehr Wärme empfehlen, zeigen wir hier.

In vielen Fällen wird die Garage als Lagerort für Fahrzeuge, Werkzeuge oder als Arbeitsbereich genutzt. Doch gerade in den kalten Monaten des Jahres kann die Temperatur in einer unbeheizten Garage extrem niedrig werden, was nicht nur unangenehm ist, sondern auch negative Auswirkungen auf das Fahrzeug und andere Gegenstände haben kann. Aus diesem Grund sollte man eine zuverlässige Garagenheizung in Betracht ziehen. Eine erste Empfehlung ist daher die Kesser Infrarotheizung. Diese erzeugt Heizwellen, die direkt zu jedem festen Material im Raum übertragen werden, sodass die Wärme konstant abgegeben wird. Infrarot-Heizkörper sollen zudem deutlich effizienter, verbrauchsgünstiger und umweltfreundlicher als ein herkömmliche Heizkörper sein. Die Montage mit beiliegendem Zubehör ist einfach. Ein Umbau des Raumes ist nicht nötig.

 

 

Endlich Wärme mit einer Garagenheizung – unsere Empfehlungen

Bringer Infrarotheizung

Ebenfalls eine Empfehlung sprechen wir für die Infrarotheizung von Bringer aus. Ähnlich wie die Kesser Infrarotheizung kann auch diese einfach montiert werden. Außerdem ist die Heizung in verschiedenen Größen verfügbar, damit sie in jeder Garage Platz findet. Ein weiteres Plus von Infrarotheizungen: Einer Schimmelpilzbildung im Wohnbereich wird dank gleichmäßiger Wärmeverteilung vorgebeugt.

Affiliate Link
Bringer Infrarotheizung
Bringer Infrarotheizung
 

KESSER Gasheizofen

Der Gasheizofen von Kesser ist unsere nächste Empfehlung für alle, die in ihrer Garage oder Werkstatt heizen möchten. Dieser Katalytofen nutzt Propan-Gas, womit er im Innen- sowie im Außenbereich verwendet werden kann. Zum Heizen von Räumen oder der Garage gibt es bei dem Heater eine sichere Variante. Dabei wird die Strahlungswärme gleichmäßig verteilt und kann individuell reguliert werden.

 

HEMAK 20 KW Diesel Heizkanone

Die Hemak HK-K70 Heizkanone stellt eine zuverlässige Heizquelle für die Garage, Werkstatt oder Keller dar. Mit einer Heizleistung von 20 Kilowatt soll der Heizkörper problemlos trockene Heißluft erzeugen können. Der Hemak HK-K70 bietet die Wahl zwischen Diesel und Heizöl als Brennstoff.

Affiliate Link
HEMAK 20 KW Diesel Heizkanone
HEMAK 20 KW Diesel Heizkanone
 

KESSER Konvektor

Wer in seiner Garage lieber eine herkömmliche Heizung haben möchte, der sollte sich den Konvektor von Kesser einmal genauer aunsehen. Das Gitter soll eine breite Verteilung der Warmluft von vorne und von oben ermöglichen. An den gut erreichbaren Schaltern für die drei Heizstufen, lässt sich die gewünschte Heizleistung von 750, 1250 oder 2000 Watt schnell und einfach wählen.

Affiliate Link
KESSER® Konvektor
KESSER® Konvektor
 

FUXTEC FX-DH116 Diesel Heizgebläse

Eine zuverlässige Lösung für das Heizen von großen Räumen und Flächen soll das Fuxtec Diesel Heizgebläse darstellen. Trotz der langanhaltenden Betriebszeit soll sich der leistungsstarke Industrieheizer durch einen geringen Lärmpegel von nur 76 Dezibel auszeichnen. Praktisch: Das vorhandene Thermostat schaltet automatisch ab, wenn die gewünschte und eingestellte Temperatur der Heizung erreicht wurde.

 

Elpe Paneelheizkörper

Eine geruchslose und leise Bedienung verspricht der Paneelheizkörper von Elpe. Der Heizkörper besitzt zusätzlich auch die Möglichkeit zur Einstellung eines Wochenprogramms. Füße und Wandhalterung sind ebenfalls im Lieferumfang erhalten. 

Affiliate Link
Elpe Paneelheizkörper
Elpe Paneelheizkörper
 

Vintec Frostwächter für Keller und Garagen

Ein kleiner Frostwächter mit knapp über einem Kilogramm Gewicht ist der Heizlüfter des Herstellers Vintec. Besonders kleine Räume kann die Heizung schnell aufwärmen und dient so als Lösung zum Frostschutz und der Temperaturüberwachung. Die Heizung verfügt über eine automatische Temperaturkontrolle, ein stufenloses Thermostat sowie einen Überhitzungsschutz.

 

 

Wie wählt man die richtige Heizung für die Garage aus?

Bei der Auswahl der richtigen Heizung für die Garage sollten man zunächst die Raumgröße messen, um die benötigte Heizleistung zu bestimmen. Dabei sollte man die verschiedene Heizungstypen wie elektrische Heizgeräte, Gasheizungen, Öfen oder Infrarotstrahler berücksichtigen und deren Vor- und Nachteile genau prüfen. Man sollte zudem auf Energieeffizienz, Sicherheitsfunktionen und die Installationsanforderungen achten. Die Isolierung der Garage beeinflusst ebenfalls die Wahl der Heizung. Außerdem hilft es, lokale Vorschriften und selbstverständlich das Budget im Auge zu behalten, um künftigen Schwierigkeiten vorzubeugen. Gegebenenfalls ist auch eine Beratung durch einen Profi empfehlenswert.

Ratgeber Eine Bodenbeschichtung bildet eine schützende Barriere gegen alle möglichen Substanzen, die oft in Garagen vorkommen.
Bodenbeschichtung für die Garage Schutz für den Boden


Mehr Tipps zum Thema Garage und Stellplatz

Ob ein Garagentorantrieb oder Garagenbeleuchtung – hier sind weitere hilfreiche Empfehlungen zum Thema Garage und Stellplatz >>

Hebebühne für Garage | Einparkhilfe Garage | Garagenwandschutz | Garagenbeleuchtung | Bodenbeschichtung Garage | Luftentfeuchter für die Garage 


 

Wie kann man die Garage effizient isolieren, um Wärmeverlust zu minimieren?

Um den Wärmeverlust in einer Garage zu minimieren, kann man verschiedene Maßnahmen zur effizienten Isolierung ergreifen. Dazu gehört die Verwendung von Dämmmaterialien an den Wänden, speziell isolierten Garagentoren oder nachträglicher Dämmung, um Undichtigkeiten zu verhindern. Auch das Isolieren des Dachs, des Bodens und die Verwendung reflektierender Folien können helfen. Luftdichte Abdichtungen sind ebenfalls wichtig, um unerwünschten Luftaustausch zu minimieren und somit die Effizienz der Isolierung zu verbessern. Durch eine Kombination dieser Methoden lässt sich der Wärmeverlust deutlich reduzieren, was zu einem komfortableren und energiesparenden Raum in der Garage führt.



Tags:
Copyright 2024 autozeitung.de. All rights reserved.