Ford Ranger Raptor (2018): Preis & Motor Ford präsentiert den kleinen Raptor

von Sven Kötter 09.02.2018

In Bangkok wurde jüngst der Ford Ranger Raptor (2018) vorgestellt. Damit bietet der amerikanische Hersteller erstmals eine Performance-Variante des "kleinen" Pick-Ups an. Das Beste: Die neue Modellvariante soll weltweit erhältlich sein! Der Preis ist noch nicht bekannt.

Ford hat den Ranger ins Fitnessstudio geschickt! Der Ford Ranger Raptor (2018) kombiniert die Robustheit des Basismodells mit der sportlichen DNA von Ford Performance. Das Ergebnis ist ein bemerkenswert selbstbewusst auftretendes Fahrzeug, das ganz laut "Offroad!" schreit. An die Leistungsdaten seines großen Bruders F-150 Raptor, der mit 457 PS durch die amerikanischen Weiten pflügt, kommt der Junior-Raptor naturgemäß nicht heran. Doch auch seine 213 Diesel-PS sollten für die meisten Abenteuer ausreichen. Der doppelt aufgeladene Vierzylinder stemmt zudem 500 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Eine 10-Gang-Automatik verteilt die Kraft auf alle vier Räder. Um für sämtliche Untergründe die passende Antwort zu haben, spendiert Ford dem Top-Ranger sechs verschiedene Fahrmodi. Egal ob Schnee, Felsen, Wüstensand oder ganz profan Asphalt – glaubt man den Ankündigungen von Ford, hält den Raptor nichts auf. Speziell für den Wagen entwickelte All-Terrain-Reifen von BF Goodrich runden das stimmige Bild ab. Chassis und Fahrwerk wurden den neuen Anforderungen angepasst und sollen hohe Geschwindigkeiten auch abseits der Straße ermöglichen. Eine größere Spurweite und längere Federwege sind die Hauptunterscheide zum normalen Ranger. Der Spezialist Fox Racing Shox steuert eigens entwickelte Dämpfer bei.

Neuheiten Ford Ranger Facelift (2016)
Ford Ranger Facelift (2016): Preis und Motoren  

Ford Ranger bleibt Männer-Auto

Ford Ranger Raptor (2018) im Video:

 
 

Preis für Ford Ranger Raptor (2018) nicht bekannt

Die Präsentation fand in Bangkok statt. Aus gutem Grund: Der Baby-Raptor erblickt in einem Werk in Thailand das Licht der Welt. Die Entwicklung übernahm Ford Australien. Seinen Eroberungszug um die Welt beginnt also in der Ferne. Die Markteinführung in Australien und verschiedenen asiatischen Ländern hat Priorität. Wann es der Ranger Raptor nach Europa schafft, ist noch nicht bekannt. Ford spricht aber explizit von einer Markteinführung rund um die Welt. Wer sich für den Ford Ranger Raptor (2018) interessiert, sollte also nicht nur über eine große Garage, sondern auch über genügend Geduld verfügen. Preise nennt Ford noch keine. Zur Orientierung: Das aktuelle Topmodell der Ranger-Palette Wildtrack steht mit 200 PS starkem 3,2-Liter-Diesel, Doppelkabine und 6-Gang-Automatik für 46.213,65 Euro in der Preisliste. 

Neuheiten Ford F-150 Raptor (2016)
Ford F-150 Raptor (2016): Preis (Update!)  

Neuer F-150 ab ca. 46.807 Euro

Tags:
Wir kaufen Ihr Auto!

Einfach, schnell und sicher

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.