Ford F-Vision Truck (2018): Erste Informationen Selbstfahrender Truck von Ford

von Max Sonnenburg 18.10.2018

Ford stellt mit dem F-Vision Truck (2018) ihr Konzept zum autonomen Fahren vor. Wir haben erste Informationen zu dem Konzept-Truck.

Mit dem Ford F-Vision Truck (2018) möchte das Unternehmen in die Zukunft des Fernverkehrs starten. Das Konzept-Fahrzeug ist eine futuristische Zugmaschine, die elektrisch betrieben und autonom nach Stufe 4 über die Fernstraßen rollen soll. In diesem Fahrmodus kann die Lkw-Studie weitestgehend selbstständig fahren, während der Fahrer das Verkehrsgeschehen über große Monitore verfolgt. Das Design ist konsequent auf die Verbesserung der Aerodynamik getrimmt, weshalb die weichen Linien des Fahrerhauses nicht von ungefähr an einen Helm erinnern. Die Front zieren massive Lufteinlässe, die von LED-Bändern eingerahmt sind. Auch das Heck ist von einem umlaufenden LED-Band gesäumt. Ein riesiger Diffusor soll für eine perfekte Luftverteilung sorgen. Die Karosserie des Ford F-Vision Truck (2018) ist mit LED-Modulen versehen mit denen, je nach Verkehrssituation, unterschiedliche Warn- und Hinweissignale ausgestrahlt werden können. Die dunklen Seitenscheiben sollen sich photoelektrisch aufhellen, sobald der Fahrer das Kommando über das Fahrzeug übernimmt. Mehr zum Thema: Elektro-LKW

Neuheiten Mercedes Actros (2018)
Mercedes Actros (2019): Motoren & Ausstattung Der Actros wird teilautonom

Der Ford F-Vison Truck (2018) im Video:

 
 

Erste Informationen zum Ford F-Vision Truck (2018)

Neben dem elektrischen Antrieb und dem autonomen Fahren ist die Studie Ford F-Vision Truck (2018) zudem in Leichtbauweise sowie aus CO2-freien Produkten gefertigt. Ob und wann die Studie des elektrischen und autonomen Trucks in die Realität umgesetzt wird, ist nicht bekannt.

KFZ-Versicherung Autonomes Fahren
Autonomes Fahren: Rechtslage, Risiken, Versicherung Neue Risiken durch autonomes Fahren

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.