Chery Exeed LX (2020): Erste Informationen Als Exeed kommt Chery nach Europa

von Alexander Koch 01.10.2018

Mit dem Chery Exeed LX möchte der chinesische Autobauer ab 2020 die europäischen Märkte entern. Die Wahl für das Europazentrum fiel dabei auf Deutschland. Ab 2019 baut Chery in Raunheim ein Entwicklungs- und Designcenter auf.

Der Chery Exeed LX (2020), hier noch als Studie zu sehen, soll den europäischen Auftakt des chinesischen Autobauers bilden. Der nach eigenen Angaben größte Pkw-Exporteur Chinas wird ein Entwicklungs- und Designzentrum in Raunheim, Main-Taunus-Kreis, eröffnen. Die Ziele der Marke und der neu gegründeten Chery Europe GmbH sind ehrgeizig: Die Exeed-Modelle sollen "in Bezug auf Qualität, Design und Technologie konkurrenzfähig mit den führenden europäischen Herstellern sein", gibt Chery-Chef Tonyue Yin als Marschroute vor. Dafür soll das hessische Chery-Center, das ab Januar 2019 aufgebaut wird, Entwicklung, Design sowie Marketing und Vertrieb für Europa übernehmen. Dass die Chinesen mit dem Chery Exeed LX (2020) von Beginn an auf ein SUV setzen, darf als Zeichen dafür gewertet werden, dass die Expansion gut durchdacht ist. Erfahrungen in dieser Klasse hat die Marke unter anderem mit dem in China bereits erhältlichen TX gesammelt.

Neuheiten Borgward BX7 TS (2018)
Borgward BX7 TS (2018): Preis, Motoren & Marktstart Borgward BX7 TS startet in Deutschland

 

Chery Exeed LX kommt 2020 nach Europa

Der Chery Exeed LX (2020) ist die weiterentwickelte Studie namens Tiggo Coupé und zeigt ein Modell, das hinsichtlich Größe und Design mit X4 und GLC Coupé konkurrieren dürfte. Das Heck fällt Coupé-ähnlich früh ab, endet in einer knackigen Abrisskante und wird von einem durchgehenden Rückleuchtenband sowie großen Lufteinlässen dominiert. An den Seiten zeigen sich selbstbewusst ausgestellte Kotflügel, deren Kanten in unlackiertem Plastik abgesetzt sind. Auch die Front ziert ein Leuchtenband, ist aber frei von jedwedem Ansatz eines Kühlergrills. Das legt den Schluss nahe, dass der Chery Exeed LX (2020) elektrisch betrieben wird – technische Daten verraten die Chinesen nämlich noch nicht. Völlig autonom fahrend, kann das dann nutzlose Lenkrad als Controller übrigens für Videospiele verwendet werden. Ob das auch in die Serienfertigung geht, bleibt abzuwarten.

Elektroauto Roewe Marvel X
Roewe Marvel X (2018): Motor & Ausstattung Neues Elektro-SUV für China

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.