Brabus 800 Adventure XLP (2020): Preis & Motor Der Brabus für überall

von Tim Neumann 03.06.2020

Für solvente Entdecker hat sich Brabus etwas ganz Besonderes ausgedacht: den Brabus 800 Adventure XLP. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich ein XL-Pick-Up mit 800-PS-Motor auf Mercedes-G-Basis für Abenteuer zwischen Boulevard und Alpen. AUTO ZEITUNG hat alle Infos sowie den Preis!

Dank des neuen Brabus 800 Adventure XLP (2020) sind Kunden des Bottroper Veredlers nicht länger auf Asphalt angewiesen: Das riesige Gefährt basiert auf dem Mercedes G 63 AMG und gelangt dank 49 Zentimetern Bodenfreiheit, Portalachsen und 325/55er All-Terrain-Reifen fast überall hin. Und falls es doch mal eng wird, kann der Fahrer den optional erhältlichen Wingcopter vorausschicken, der auf einem Spezialmodul Platz findet und bis zu 120 Kilometer weit fliegen kann. Die Platzverhältnisse für Survival-Equipment oder den Hamsterkauf erweitert Brabus durch den Anbau einer Ladefläche. Dazu mussten die Ingenieure erst einmal den Radstand um 50 Zentimeter verlängern, um dann mit speziellen Anbauten die Torsionssteifigkeit sicherzustellen. Optional gibt’s für den Brabus 800 Adventure XLP (2020) auch noch einen Dachgepäckträger zur optimalen Alltagstauglichkeit. Für sportliche Akzente sorgen Kotflügelverbreiterungen sowie eine Motorhaube aus Sichtkarbon. Mehr zum Thema: S-Klasse mit 900 PS 

Vergleichstest Mercedes-AMG GT R & Mercedes-AMG G 63: Vergleich
Mercedes-AMG GT R & Mercedes-AMG G 63: Vergleich AMG GT R & G 63 im V8-Duell

Die Mercedes G-Klasse im Video:

 
 

Drei Preise für den Brabus 800 Adventure XLP (2020)

Aber Brabus wäre nicht Brabus, wenn der Brabus 800 Adventure XLP (2020) nicht überbordende Leistung bieten würde. Sollten die All-Terrain-Reifen doch mal Asphalt unter sich spüren, bricht auf ernste Gasbefehle die Hölle los. Dann gelingt es den 800 Biturbo-PS, den knapp drei Tonnen schweren Koloss in 4,8 Sekunden in die Dreistelligkeit zu katapultieren. Erst bei 210 km/h nimmt der irrwitzige Geschwindigkeitsrausch ein Ende – weil sich der elektronische Begrenzer einschaltet. Der Vierliter-V8 stammt aus dem aktuellen G 63 AMG und erhält von Brabus eine Leistungskur mit modifizierten Turboladern, die einen Ladedruck von 1,6 bar erreichen. So liegt statt 850 ein Drehmoment von 1000 Netwonmetern an. Die Leistung steigt von 585 auf 800 PS. Über eine Klappensteuerung teilt sich der Motor akustisch mit. Dabei kann der zwischen sportlichem Grollen und dem sogenannten "Coming Home"-Modus für einen möglichst unauffälligen Auftritt entscheiden. Insgesamt stehen drei Modellversionen des Brabus 800 Adventure XLP (2020) zur Wahl: Die Basisvariante für 463.900 Euro, die "First Edition" ab 685.000 Euro sowie das Showcar wie es hier auf den Bildern zu sehen ist inklusive Wingcopter für 793.000 Euro.

Test Mercedes-AMGT G63: Test
Mercedes-AMG G 63: Test Wie bisher, aber alles neu

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.