Alle Infos zum BMW X1

BMW X1 Facelift: Motor & Ausstattung BMW elektrifiziert den X1

von Caspar Winkelmann 26.09.2019

Nach knapp vier Jahren Bauzeit kommt mit dem BMW X1 Facelift eine aufgefrischte Variante des beliebten Kompakt-SUV zur Messepremiere auf der IAA 2019. Erst mit klassischen Benzin- und Dieselmotoren, 2020 folgt ein Plug-in-Hybrid.​

Vorhang auf für das BMW X1 Facelift auf der IAA 2019 (12. bis 22. September): Der X1 ist nicht nur das kleinste SUV von BMW, sondern auch das erfolgreichste: 2018 verkaufte sich der kompakte Bajuware weltweit knapp 287.000 Mal – besser als jedes andere X-Modell. Neben dem guten Markenimage und dem massentauglichen Design sprechen vor allem das dynamische Fahrverhalten sowie der ausreichend große und variable Innenraum die Käufer an. Nach knapp vierjähriger Bauzeit unterzieht BMW den X1 nun zum Sommer 2019 einer Modellp­flege. Besitzer des aktuellen Modells freuen sich, dass das Design im Zuge des Facelifts nur behutsam weiterentwickelt wurde: Vorn fallen vor allem die größere Kühlerniere und die neuen LED-Scheinwerfer auf, das Fahrzeugheck schmücken jetzt eine andere Schürze sowie eine neue Leuchtengrafik für die Rückleuchten. Zudem sollen sich die Ausstattungsversionen – von der Basis bis zur M Sport-Variante – optisch stärker differenzieren. Im Interieur kommen neue Sitzbezüge sowie wertigere Materialien zum Einsatz. Der neue, bis zu 10,25 Zoll große Zentralbildschirm des iDrive-Multimediasystems sorgt für ein modernes Ambiente an Bord. Das System lässt sich per Dreh-Drück-Steller, Touch oder Sprachsteuerung bedienen. Und das Angebot an digitalen Diensten wurde für das BMW X1 Facelift (2019) nochmals erweitert. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten der IAA

Neuheiten BMW X2 M35i (2019)
BMW X2 (2018): Preis & Motoren (Update!) X2 wird als M35i besonders sportlich

BMW X1 Facelift (2019) im Video:

 
 

BMW X1 Facelift (2019): Motor & Ausstattung

Auf der Motorenseite hat das BMW X1 Facelift (2019) nun einen neuen Einstiegsturbodiesel zu bieten: Der sDrive16d leistet 116 PS und erfüllt – wie auch der 231 PS starke xDrive25d – bereits die ab 2021 geltende Euro-6d-Abgasnorm. Alle anderen aus dem aktuellen Modell bekannten Benzin- und Dieselantriebe sind nach Euro 6d-Temp zertifiziert. 2020 wird das BMW X1 Facelift dann elektrifiziert: Beim Plug-in-Hybriden xDrive25e werden die Vorderräder von einem 125 PS starken Turbobenziner und die Hinterräder von einem 95-PS-Elektromotor mit 165 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Die rein elektrische WLTP-Reichweite soll bis zu 57 Kilometer betragen. Gemeinsam erzeugen Verbrenner und Elektromotor eine Systemleistung von 220 PS, das maximale Systemdrehmoment beläuft sich auf 385 Newtonmeter. So beschleunigt der BMS X1 xDrive25e in rund sieben Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 192 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie mit 9,7 kWh Brutto-Energiegehalt soll an herkömmlichen Haushaltssteckdosen in rund fünf Stunden vollständig geladen werden können. An einer BMW i Wallbox soll der entsprechende Ladevorgang sogar in weniger als 3,6 Stunden abgeschlossen sein. 

Messe IAA 2019
IAA 2019: Alle neuen Autos in Frankfurt Deutlich weniger Besucher bei der IAA

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.