BMW Vision M: Erste Informationen Geht der Vision M Next in Serie?

von Alexander Koch 21.04.2020

Nimmt die Studie BMW Vision M Next ein neues, hochemotionales Serienmodell vorweg? Ersten Informationen zufolge fehlt dem Sportwagenprojekt nur noch das Go der Chefetage.

Mit dem Auslaufen des i8 entsteht eine Lücke im BMW-Modellprogramm, die der BMW Vision M füllen könnte. Das Konzept für einen Plug-in-Hybrid auf Supersport-Niveau – hier zeigen wir einen exklusiven Entwurf – wurde mit der Studie Vision M Next 2019 bereits spektakulär in Szene gesetzt. Dabei geht es um einen nur 1,28 Meter hohen Plug-in-Hybrid, der auf dem modifizierten Chassis des i8 basiert. Das Design ist für aktuelle BMW-Verhältnisse allerdings überraschend effektarm gezeichnet. Während die Studie noch M1-Zitate wie das Lamellen-Dach und die Kühleinlässe in der Verlängerung der Seitenscheiben bemüht, stellt sich unser Illustrator das Serienmodell des BMW Vision M in dieser Hinsicht pragmatischer vor. Ganz im Gegensatz zur BMW-Niere, die hier wie dort dramatisch in Szene gesetzt wird. Mehr zum Thema: Das Turbo-Raumschiff aus München

Neuheiten BMW i8 Facelift (2018)
BMW i8 Facelift (2018): Preis und Motor BMW stellt Facelift-i8 vor

BMW-Modellpalette (Sport) im Video:

 
 

Kommt der Hybrid-Sportwagen BMW Vision M?

Nicht nur das Nierendesign des BMW Vision M Next, auch das technische Layout könnte eine realistische Option für das Serienmodell sein. Bedeutet, dass ein Turbo-Vierzylinder mit der Unterstützung eines Elektromotors satte 600 PS Systemleistung aquiriert, die den BMW Vision M in nur drei Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigen soll. Während die Pläne für den 300 km/h schnellen Renner also schon weit gediehen sind, fehlt aber noch das entscheidende Go der Chefetage. Mehr zum Thema: BMW i8 und BMW M1 im Vergleich

Oldtimer
BMW M1/Ferrari F40: Classic Cars Zwei klassische Supersportler im Check

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.