Alle Infos zum Bentley Continental GT

Bentley Continental GT Speed (2019): Erste Fotos Speed für den Continental GT

von Sven Kötter 20.09.2018

Erste Fotos vom Bentley Continental GT Speed (2019) haben uns erreicht. Die leistungsgesteigerte Variante des Luxus-Coupés könnte 2019 vorgestellt werden. Unter der Haube sitzt selbstverständlich ein W12-Motor!

Mit dem Bentley Continental GT Speed könnte 2019 eine noch stärkere Variante des jüngst eingeführten W12-Sportlers erscheinen. Schon der normale GT hat in seiner aktuellen Form die Leistungsdaten der Speed-Variante des Vorgängers. 635 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment lassen es eigentlich an wenig vermissen. Und dennoch gilt die Speed-Variante mit rund 50 Extra-PS als gesetzt. Dann ständen rund 685 PS im Datenblatt. Kleine Details am abgeschossenen Erlkönig lassen die Vermutung zu, dass es sich um einen neuen Contintental GT Speed handeln muss. Zwei Extra-Kühler in der Frontschürze deuten die Leistungsspritze an, während Details in schwarz-glänzend an Kühlergrill und Leuchten auch schon bei den Vorgängern eindeutige Speed-Insignien waren. Auf expressives Spoilerwerk und Anbauteile verzichtet er naturgemäß. Bei den Fahrleistungen dürfte er auf dem Niveau des Continental Supersports liegen, der mit 710 PS den späten Höhepunkt der letzten Generation darstellte. Er rannte in 3,5 Sekunden auf Tempo 100, Schluss war erst bei 336 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der aktuelle "normale" GT schafft den Sprint in 3,7 Sekunden und hat eine Spitzengeschwindigkeit von 333 km/h. Sein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe dürfte auch in der Speed-Variante verbaut werden. Über den Preis des Bentley Continental GT Speed (2019) kann man aktuell nur spekulieren oder aber die Preise des Vorgängers zum Vergleich heranziehen: Dieser startete zuletzt bei 216.818 Euro. Mehr zum Thema: Bentley Continental GTC erwischt

Neuheiten Bentley Continental GT (2017)
Bentley Continental GT (2017): Preis & Motor Mega-Comeback des Continental GT

Der Bentley Continental GT im Video:

 
 

Erste Fotos vom Bentley Continental GT Speed (2019)

Fahrdynamisch fürfte der Bentley Continental GT Speed (2019) seinem Vorgänger spürbar überlegen sein. Der Grund liegt in der modernen Plattform, auf der unter anderem auch der Porsche Panamera basiert. Kaum verwunderlich also, dass der Innenraum des britischen Sportlers mittlerweile in vielen Details an Sportwagen aus Zuffenhausen erinnert, mit denen er sich unter anderem die Infotainment-Bedienung teilt.

Neuheiten Bentley Mulsanne Facelift (2016)
Bentley Mulsanne Facelift (2016): Motor Luxus-Update für den Mulsanne

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.