Alle Infos zum Audi A8

Audi S8 (2019): Motor & Ausstattung Der S8 bleibt dem Benzinmotor treu

von Sven Kötter 02.07.2019

Mit dem Audi S8 (2019) bringen die Ingolstädter die Sportversion ihrer Luxuslimousine. Als Antrieb fungiert ein 571 PS starker 4,0-Liter-Achtzylinder-Benzinmotor mit Biturbo-Aufladung. Die Ausstattung ist umfangreich!

Mit starkem Motor und sportlicher Ausstattung schickt sich der Audi S8 (2019) an, die Luxusklasse um einen besonders dynamischen Vertreter zu erweitern – auch wenn man ihm seine Potenz auf den ersten Blick kaum ansieht. Unter der Haube der 5,17 Meter langen Limousine sitzt ein 4,0-Liter-Biturbo-V8-Benzinmotor mit 571 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern. Damit grenzt er sich von S6, S7 und Co. ab, die auf dem europäischen Markt auf starke Dieselmotoren setzen. Dank Mildhybrid-Technik und einer Zylinderabschaltung soll die Effizienz trotz Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau bemerkenswert gut sein. Ein 48-Volt-Riemen-Starter-Generator ermöglicht im Zusammenspiel mit einer Lithium-Ionen-Batterie das Segeln mit ausgeschaltetem Motor und ausgedehnte Start-Stopp-Phasen. Die Spriteinsparung soll sich somit auf bis zu 0,8 Liter auf 100 Kilometern belaufen. Wie schnell der Audi S8 (2019) aus dem Stand auf Tempo 100 ist, will man allerdings noch nicht verraten. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h. Damit der S8 die Leistung bestmöglich auf die Straße bekommt, ist die Serienausstattung besonders umfangreich ausgefallen. Neben dem obligatorischen quattro-Allradantrieb ist die Sportlimousine ab Werk mit einem "vorausschauenden" Aktivfahrwerk, einer Allradlenkung und einem Sportdifferenzial ausgerüstet. Gegen Aufpreis bietet Audi Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik an. Mehr zum Thema: Der Audi S6 kommt mit Diesel-Power

Neuheiten Audi A8 (2017)
Audi A8 (2017): Motor & Ausstattung Der A8 jetzt auch mit Stecker

Audi A8 im Video:

 
 

Audi S8 (2019) mit V8-Benzinmotor

Der Audi S8 (2019) will einen gewagten Spagat meistern: Während ein Abgasanlage mit Klappensteuerung ein eindrucksvolles Klangerlebnis zaubern soll, kümmert sich zeitgleich eine "Active Noise Cancellation"-Funktion über das bordeigene Soundsystem um die Beseitigung von Störgeräuschen – mit dem Ziel, maximalen Komfort zu bieten. Die Passagiere nehmen in einem edel ausstaffierten Innenraum Platz, die Bedienung erfolgt über zwei Touchscreens oder alternativ per Spracheingabe (optional: Amazon Alexa). Das digitale Cockpit wird um eine "S-Performance"-Layout erweitert. Nicht weniger als 38 Fahrassistenzsysteme sorgen für Komfort und Sicherheit. Dabei ragt der adaptive Fahrassistent heraus, der ein teilautonomes Fahren ermöglicht. Das "Audi pre sense 360°"-Paket kann drohende Gefahren detektieren und im Falle eines möglichen Seitenaufpralls in Verbindung mit dem aktiven Fahrwerk die Karosserie blitzartig um bis zu 80 Millimeter anheben, um die Schweller in eine bessere Position zu bringen. Um die Datenmengen zu verarbeiten, besitzt der Audi S8 (2019) ein zentrales Fahrerassistenz-Steuergerät (zFAS). Preise für die neue Sportlimousine nennt Audi noch nicht.

Neuheiten Audi S7 Sportback (2019)
Audi S7 Sportback (2019): Motor & Ausstattung Neuer S7 mit Diesel-Power

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.