Weiße Plakette: Forderung Bündnis 90/Die Grünen Kommt jetzt auch die weiße Plakette?

von Max Sonnenburg 06.09.2018

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen fordern eine weiße Plakette für emissionsfreie Fahrzeuge. Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt betont, dass die Klimafrage brennt. Die Grünen verlangen ein konkretes Umdenken in der Verkehrspolitik.

Die weiße Plakette wird von den Grünen zum Schutz des Klimas gefordert. Für die Fraktionschefin des Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, brennt die Klimafrage. Aufgrund des weltweiten Artensterbens und wiederkehrender Umweltkrisen reichen kleinere Maßnahmen zum Schutz der Umwelt nicht mehr aus. Die weiße Plakatte wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Die Grünen im Bundestag fordern ein konsequentes Umdenken. In einem Beschluss des Fraktionsvorstands der Partei heißt es, dass das gesamte Register an notwendigen Maßnahmen gezogen werden muss. Und zwar sofort und in allen Bereichen. Konkret fordern Die Grünen eine weiße Plakette für emissionsfreie Autos und Transporter. Die neue Kennzeichnung wäre ein weiterer Schritt in Richtung Verbannung von emissionslastigen Fahrzeuge aus deutschen Innenstädten. Somit dürften zukünftig nur noch Fahrzeuge, die über eine weiße Plakette verfügen in die Kerngebiete der Städte fahren. Bündnis 90/Die Grünen wollen die Forderung nach der weißen Plakette zeitnah beschließen. Wann die Plakette tatsächlich kommen soll, geht aus dem Beschluss nicht hervor.

News Blaue Plakette: Neue Umweltzonen
Blaue Plakette (Wann, Kosten, Wer): Das muss man wissen! BaWü plant Ersatz für blaue Plakette

 

Die weiße Plakette allein reicht nicht aus

Des Weiteren fordert die Partei Bündnis 90/Die Grünen radikale Maßnahmen, um den negativen Klimawandel entgegenzuwirken. Die Fraktionschefin, Katrin Göring-Eckardt betont, dass die Existenz des Planeten auf dem Spiel zu steht. Nach Meinung der Grünen müssen aufgrund der derzeitigen Umweltsituation alle Register gezogen werden. Die weiße Plakette wäre demnach nur ein erster Teil eines ganzen Maßnahmenpakets. Die Partei fordert außerdem, ab 2030 nur noch Fahrzeuge neu  zuzulassen, die über einen emissionsfreien Motor verfügen. Die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, wirft den Grünen vor, bei Thema Klimaschutz die Menschen vor Ort zu vernachlässigen. Nach Meinung der SPD-Chefin gehen die Grünen beim Thema Klima- und Umweltschutz zu radikal vor. Wie kompromissbereit sich die Die Grünen bei der Umsetzung ihrer Forderungen zeigen, bleibt abzuwarten.

News Diesel-Fahrverbot
Dieselfahrverbote: Diese Städte sind betroffen! ADAC spricht sich gegen weitere Fahrverbote aus

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.